Sportschau

Sportschau (zur Startseite Sportschau)

8

Welt-Premiere Erstmals genderneutrales Stadion beim DFB-Pokalfinale in Berlin

Die Diskussion um das "dritte Geschlecht" hat jetzt auch den Fußball erreicht. Nach Informationen der ARD-Radio-Recherche Sport wird es beim DFB-Pokalfinale in Berlin erstmals weltweit bei einem bedeutenden Spiel ein solches Stadion geben.

Von: Sarah-Lisa Angress

Stand: 23.05.2019

Nach den Informationen der ARD-Radio-Recherche Sport kann jeder Fan selbst entscheiden, ob er von einem Ordner oder einer Ordnerin kontrolliert werden möchte. Die Ordner sind im Vorfeld geschult worden und könnten bei unvorhersehbaren Situationen deeskalierend eingreifen. 

Unisex-Toiletten im Stadion

Alle Fans können sogenannte "Unisex-Toiletten" benutzen, die entsprechend gekennzeichnet und für alle zugänglich sind. Angestoßen hat das Projekt die Vereinigung europäischer schwul-lesbischer Fußball-Fanorganisationen.

Sprecher Sven Kistner erklärte gegenüber der ARD-Radio-Recherche Sport: "Da war uns von Anfang an wichtig, dass die Toiletten von allen Personen genutzt werden und nicht nur von den Transgender-Leuten. Dass die dann auch gekennzeichnet werden mit dem Piktogramm: Für Gender Neutral. So dass jede Person, die auf der Suche ist nach einer Toilette, um es mal ganz flapsig zu formulieren, dort sein oder ihr Geschäft verrichten kann, ohne noch nach lange weiter suchen zu müssen nach einer anderen Toilette."

Genderneutrale Stadien auch bei Nationalmannschaftsspielen

Nach Informationen der ARD-Radio-Recherche Sport sollen genderneutrale Stadien bei Spielen der Nationalmannschaft zum Standard werden.  Auch innerhalb der Bundesliga-Klubs wird das Thema bereits diskutiert. So teilten der FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC auf Anfrage mit, dass sie Kontakt zu den betroffenen Gruppen hätten und sich an den Wünschen der Fans orientieren würden.


8