Sport - Mehr Sport

Mehr Sport

ARCHIV - Dimitrij Ovtcharov aus Deutschland in Aktion am 20.10.2016 gegen Duran von Spanien während ihrer Männer Einzel-Erstrundenpartie der Tischtennis-Europameisterschaften im Tuskecsarnok Sport-Komplex in Budapest, Ungarn. (zu dpa:"Ovtcharov wird neue Nummer eins der Tischtennis-Welt" vom 15.12.2017) Foto: Tibor Illyes/MTI/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Bild: dpa-Bildfunk/Tibor Illyes zum Audio Tischtennis Ovtcharov ab Januar Nummer eins der Weltrangliste

Dimitrij Ovtcharov ist ab Januar als zweiter Deutscher nach Timo Boll die Nummer eins der Tischtennis-Weltrangliste. Der 28-Jährige löst damit Chinas Olympiasieger und Weltmeister Ma Long ab, der seit März 2015 das Ranking anführt. [mehr]

Biathlon: Weltcup, Staffel (4 x 7,5 km), Herren am 10.12.2017 in Hochfilzen (Österreich). Der Deutsche Simon Schempp. Foto: Expa/Jfk/APA/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Bild: dpa-Bildfunk/Expa/Jfk zum Audio Biathlon-Sprint Schempp hofft auf erstes Einzelpodest

Biathlon-Weltmeister Simon Schempp will das, was sein Teamkollege Erik Lesser schon geschafft hat: auf das Podium. Beim letzten Weltcup vor Weihnachten stehen die Chancen nicht schlecht. Für Sprint-Champion Doll geht es auch um die Olympia-Norm. [mehr]

Basketball: Euroleague, Brose Bamberg - Olympiakos Piräus, Hauptrunde, 12. Spieltag am 14.12.2017 in Brose Arena, Bamberg (Bayern). Bambergs Nikolaos Zisis (r) kämpft mit Brian Roberts von Olympiacos Piraeus um den Ball. Foto: Nicolas Armer/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Bild: dpa-Bildfunk/Nicolas Armer zum Artikel EuroLeague Bamberger Basketballer kämpfen Piräus nieder

Brose Bamberg hat in der EuroLeague den sechsten Saisonsieg gefeiert. Nach einer Aufholjagd setzten sich die Franken überraschend mit 67:65 gegen Olympiakos Piräus durch und haben nach zwölf Spieltagen eine ausgeglichene Bilanz. [mehr]