Sport - Fußball


10

FC Bayern vor dem Ligastart Verletzte, Rückkehrer und trotzdem keine Panik

Vier Tage vor dem Bundesligastart ist das Lazarett des FC Bayern immer noch gut besetzt. Trotz der Personalprobleme bleibt Trainer Carlo Ancelotti aber optimistisch. Immerhin melden sich die ersten wieder zum Training zurück.

Stand: 22.08.2016

FC Bayern-Trainer Carlo Ancelotti | Bild: dpabildfunk

Coach Ancelotti muss bei seinem Bundesligadebüt ohne einige hochkarätige Ausfällen planen: Neuzugang Renato Sanches absolvierte nach seiner Muskelverletzung beim Aufwärmtraining der Münchner zwar schon erste Ballübungen, wird aber voraussichtlich nicht bis zum Auftakt gegen Bremen (ARD 20.30 Uhr) fit werden. Ebenso konnte Costa gemeinsam mit Arjen Robben und Jérôme Boateng nur eine Laufeinheit einlegen.

Coman und Badstuber fallen länger aus

Weiterhin fehlen wird Kingsley Coman, der sich im Training in der vergangenen Woche am Sprunggelenk verletzte. Holger Badstuber befindet sich momentan ausschießlich im Aufbauprogramm.

Immerhin konnte der zuletzt angeschlagene Spanier Thiago am Montag wieder komplett mit der Mannschaft trainieren. Sein beim Pokalsieg in Jena ebenfalls fehlender Landsmann, Mittelfeldspieler Xabi Alonso, absolvierte wieder Teile der Übungseinheit.

Ancelotti vertraut auf die Genesung der Patienten

Trainer Ancelotti setzt trotzdem auf die baldige Rückkehr seiner Patienten. "Die Verletzungen dauern vielleicht zwei, drei Wochen. Das kann man abwarten", sagte der Italiener. Er sieht auch weiterhin keine Notwendigkeit, noch einmal auf dem Transfermarkt tätig zu werden.

"Es ist ganz normal bei Bayern, dass nur der erste Platz zählt."

FC Bayern-Trainer Carlo Ancelotti

Ancelotti zeigt sich nicht nur angesichts seiner Personaldecke zuversichtlich, dass die Spieler nach vier Meistertiteln in Folge erneut die Klasse für eine starke Serie haben. "Sie sind es gewöhnt, in allen Wettbewerben zu kämpfen. Die Qualität ist sehr hoch. Ich bin überzeugt, dass wir eine großartige Saison spielen werden", erklärte der 57-Jährige. Dabei ist sich der Star-Trainer durchaus bewusst, dass von ihm nichts anderes als der Gewinn der 26. Meisterschaft der Klubgeschichte erwartet wird.


10