Sport - Fußball


8

Sturm-Talent verlängert beim HSV FCB verliert Transferpoker um Jann-Fiete Arp

Im Transferpoker des FC Bayern um Sturm-Talent Jann-Fiete Arp vom Hamburger SV hat sich eine überraschende Wende ergeben. Der Wechsel ist vom Tisch. Die Hanseaten bestätigten die Verlängerung des 18 Jahre alten Stürmers bis 2020.

Stand: 20.07.2018

Jann-Fiete Arp | Bild: picture-alliance/dpa

Gerüchte über einen möglichen Transfer des Sturmjuwels zum Rekordmeister halten sich seit Monaten. Laut Hamburger Medienberichten hatte sich Arp sogar schon mit dem FC Bayern über einen Wechsel geeinigt. Nach Gesprächen zwischen den HSV-Verantwortlichen und dem Spielerbetreuer ist das Angebot wieder vom Tisch. "Jann-Fiete Arp setzt ein starkes Zeichen und weitet seinen bestehenden Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2020 aus", teilte der Fußball-Zweitligist jetzt mit. Das bestätigte auch FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

"Das ist für uns alle ein besonderer Tag. Am Ende ist das ein ganz großes Zeichen für uns alle, dass so eine Identifikationsfigur wie Fiete trotz der Möglichkeiten, die sich ihm jetzt geboten haben, bei uns bleibt."

HSV- Sportvorstand Ralf Becker

Spielpraxis in der zweiten Liga statt Bankdrücker

Einen definitiven Vorteil hat der Verbleib beim HSV für das Stürmertalent: In der zweiten Liga wird er bei den Hanseaten regelmäßig Spielpraxis bekommen, dies war laut HSV sein ausdrücklicher Wunsch. Im Starensemble der Bayern wäre das kaum denkbar gewesen. Bei Bayern München hätte sich der Juniorennationalspieler vorerst in die zweite oder dritte Reihe einordnen müssen.


8