Sport - Fußball


4

Mit Geduld zum Comeback Arjen Robben: "Will fit bleiben"

Flügelstürmer Arjen Robben übt sich in Geduld. Der Bayern-Spieler will sich mit der Rückkehr auf den Platz nicht unter Druck setzen lassen. Auch Holger Badstuber nimmt sich die nötige Zeit fürs Aufbautraining.

Stand: 24.08.2016

Arjen Robben (l) und Holger Badstuber vom Fußball-Bundesligisten FC Bayern München spielen den Ball am 10.03.2015 im Abschlusstraining | Bild: picture-alliance/dpa

Neben Robben und Badstuber muss Trainer Carlo Ancelotti beim Bundesliga-Auftakt auf vier weitere Leistungsträger verzichten. Europameister Renato Sanches, Douglas Costa, Kingsley Coman und Jerome Boateng stehen nicht zur Verfügung. Allerdings kann Ancelotti mit einer baldigen Rückkehr rechnen. Costa könne in zwölf Tagen "wieder ins Teamtraining einsteigen", so der Coach. Weltmeister Boateng und Coman nach der Länderspielpause. Sanches hatte am Montag beim Aufwärmen erste Ballübungen absolviert.

Robben braucht dagegen Zeit

Robben hatte sich im Juli beim ersten Testspiel der Bayern in Lippstadt an den Adduktoren verletzt, nachdem er gerade erst von einer Adduktoren-Verletzung genesen war. Immerhin konnte er vor 10 Tagen das Lauftraining wieder aufnehmen. Wann der Niederländer auf den Platz zurückkehrt, ist allerdings offen. Denn der 32-Jährige "will fit werden - und vor allem fit bleiben. Egal, ob das jetzt noch zwei, drei, vier oder fünf Wochen dauert."

"Es geht mir nicht darum, gesund zu werden - sondern darum, gesund zu bleiben"

Arjen Robben

Badstuber im Aufbautraining

Auch Teamkollege Holger Badstuber will nichts überstürzen. "Ich war lange weg. Es braucht Zeit, bis man sich langsam wieder 'ranarbeitet. In Bezug auf den nächsten Level ist es wichtig, dass ich langfristig denke. Deswegen lasse ich mir auch Zeit", sagte Badstuber dem "Kicker".

"Es ist alles gut. Ich will mir nur Zeit lassen."

Holger Badstuber

Für den Bundesligastart am Freitag gegen Werder Bremen fällt der Nationalspieler sicher aus. "Dann ist Länderspielpause und dann denke ich, dass ich wieder zur Mannschaft stoße", führte Badstuber weiter aus. Es sei aber "egal, ob es jetzt eine Woche früher oder später ist, wichtig ist, dass ich langfristig dabeibleibe. Das ist mein Ziel."


4