Sport - Fußball


6

FC Augsburg im Trainingslager Schwitzen für die neue Saison - Caiuby fehlt noch immer

Im Trainingslager des FC Augsburg geht es zwischen den Weinbergen in Mals heiß her. Eistonnen sorgen für eine wohltuende Abkühlung bei den 31 Aktiven um Trainer Manuel Baum. Nur einen Brasilianer konnte das bislang nicht nach Südtirol locken.

Stand: 05.07.2018

FCA-Training in Mals zwischen Weinbergen und Obstgärten | Bild: imago/Krieger

Mit einem Tross von 31 Spielern ist Trainer Manuel Baum ins einwöchige Trainingslager nach Südtirol gereist. Gleich am Tag nach den Laktattests ging es mit zwei Mannschaftsbussen auf Tour. "Ich finde es wichtig, dass wir mit dem Start der Vorbereitung sofort ins Trainingslager gefahren sind. So können die neuen Spieler das Team kennenlernen und umgekehrt", sagt der 38-Jährige.

Caiuby verschollen in Brasilien

Trainer Manuel Baum reicht Caiuby in einem Spiel gegen Bremen einen Zettel.

Bis auf den verletzten Kilian Jakob und den Nationalspielern sollten in Mals eigentlich alle Profis dabei sein, inklusive der zuletzt ausgeliehenen Spielern. Nur einer fehlt. Offensivspieler Caiuby hat seinen Urlaub in der brasilianischen Heimat eigenmächtig verlängert. Einige Tage war er dort regelrecht verschollen, inzwischen wurde der 29-Jährige zumindest aufgefunden. Der FCA-Profi fällt nicht zum ersten Mal durch Abwesenheit auf. Im Januar 2017 hatte er seine Reha nach einem Knorpelschaden ohne Rücksprache mit den Schwaben in Brasilien fortgesetzt.

Verstärkung mit Götze und Schieber

Seine gute Laune lässt sich der Coach aber nicht vermiesen. "Wenn er da ist, beschäftige ich mich damit. Bis dahin versuche ich, die Mannschaft voranzubringen. Wir haben andere Aufgaben", sagt Baum.

Julian Schieber (re.) beim Training

Mit Felix Götze vom FC Bayern München und Julian Schieber von Hertha BSC hat er seinen Kader verstärkt. Dazu kommen André Hahn vom Zweitligisten HSV und Fredrik Jensen aus Enschede. "Jede Einheit bringt einen weiter", sagt Schieber, der den FCA "zu einer guten Bundesligamannschaft zählt". Manch einem hat der "Der Bulle von Backnang" im Training bereits einen blauen Fleck verpasst. Diesen Spitznamen bekam er von Mario Gomez passend zu seiner robusten Spielweise und seinem Geburtsort in Baden-Württemberg.

Eistonne sorgt für heitere Abkühlung

Erfrischung in der Eistonne

Auch die Spieler, die zuletzt an andere Vereine ausgeliehen waren, schwitzen zwischen den Weinbergen mit. Ein Ausflug in die Eistonne bringt für Kostas Stafylidis, Jan-Ingwer Callsen-Bracker, Tim Rieder, Julian Günther-Schmidt, Georg Teigl und Dong-Won Ji die nötige Abkühlung. An den Übungs-Einheiten mit Laufrunden, Krafttraining und üben mit dem Ball, nehmen zudem die Nachwuchsspieler Maurice Malone, Felix Schwarzholz, Jozo Stanic und Benjamin Leneis teil.

Nationalspieler mit Sonderurlaub vor zweitem Trainingslager

Die Nationalspieler Alfred Finnbogason, Ja-Cheol Koo und Takashi Usami, die bei der WM im Einsatz waren, haben dagegen noch Sonderurlaub. DAs trifft auch auf die Österreicher Martin Hinteregger und Kevin Danso zu. Sie werden dann zum zweiten Trainingslager der Schwaben erwartet. Das findet vom 27. Juli bis zum 3. August in Längenfeld in Tirol statt. Vielleicht ist dann ja Caiuby auch dabei - falls es dann nicht schon zu spät ist. Anfang 2018 wurde beim FCA sogar Stammspieler Daniel Opare nach Undiszipliniertheiten aus dem Kader gestrichen. Die Schwaben können durchaus konsequent handeln - und auch in der nächsten Bundesligasaison für manche Überraschung sorgen.


6