Sport - Fußball


12

Regionalliga Bayern TSV 1860 München nach 3:0 in Pipinsried Regionalliga-Meister

Der TSV 1860 München hat sich durch einen 3:0-Sieg in Pipinsried die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern gesichert. Damit spielen die Löwen in der Relegation gegen Saarbrücken um den Aufstieg in die dritte Liga.

Stand: 05.05.2018

Jubel beim TSV 1860 München in Pipinsried | Bild: imago/foto2press

Im Vergleich zum Derby am vergangenen Spieltag gab es drei Änderungen in der Anfangself der Löwen: Für Nicolas Andermatt, Simon Seferings und Nono Koussou rückten Christian Köppel, Benjamin Kindsvater und Michael Görlitz ins Team. Für Görlitz war es der erste Startelfeinsatz für die Sechziger.

Die Tore erzielten Daniel Wein (23.) und Nico Karger (45. +1) zur Halbzeitführung. Sascha Mölders erhöhte kurz vor Abpfiff (88.) auf 3:0 für den TSV. Damit ist der ehemalige Bundesligist der Rückkehr in den Profifußball einen großen Schritt nähergekommen. Die Münchner sicherten sich einen Spieltag vor dem Saisonende die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern, der TSV hat neun Punkte Vorsprung auf Verfolger FC Bayern München II..

BFV-Lob für den neuen Meister

Erleichterung bei 1860-Coach Daniel Bierofka

"Der TSV 1860 München hat nach dem Doppelabstieg einen bemerkenswerten Neustart hingelegt. Trainer Daniel Bierofka hat es trotz des immensen medialen Interesses verstanden, eine schlagkräftige Mannschaft zu formen, die dem hohen Erwartungsdruck standhielt, konsequent und konzentriert auf das Ziel Regionalliga-Meisterschaft hingearbeitet und sich mit dem vorzeitigen Titelgewinn belohnt hat", sagte der im Präsidium des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) für den Spielbetrieb zuständige Jürgen Faltenbacher nach dem Meisterschaftsgewinn.

Aufstiegs-Relegation am 24. und 27. Mai

Löwenfans feiern die Meisterschaft.

In den Aufstiegs-Play-offs zur 3. Liga spielen die Münchner nun gegen den 1. FC Saarbrücken, den Meister der Südwest-Staffel. Im Hinspiel am 24. Mai tritt die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka zunächst in Saarbrücken an. Das Rückspiel findet drei Tage später statt. Falls die Münchner sich dabei durchsetzen können, wäre es nach den Würzburger Kickers, dem Jahn aus Regensburg und der SpVgg Unterhaching der vierte bayerische Regionalliga-Meister in Folge, der den Sprung in die 3. Liga packt.

Verbands-Spielleiter Josef Janker wünschte den Löwen in den anstehenden Drittliga-Aufstiegsspielen alles Gute: "Jetzt drücken wir natürlich die Daumen, dass die Löwen auch den letzten Schritt machen und die Rückkehr in den Profifußball schaffen."

FC Pipinsried– 1860 München 0:3 (0:2)

FCP: 1 Reichlmayr – 2 Berger, 22 Achatz, 3 Herzig, 20 Schuster, 5 Segashi – 8 Grahammer –27 Lushi, 14 Burkhard, 23 Müller – 11 Rabihic
1860: 1 Hiller (Tor) – 2 Weeger, 22 Berzel, 6 Mauersberger, 11 Köppel – 17 Wein – 27 Görlitz, 36 Steinhart – 16 Kindsvater, 18 Karger – 9 Mölders

Tore: 0:1 Wein (23.), 0:2 Karger (45.), 0:3 Mölders (88.)
Gelbe Karten: Grahammer, Müller – Görlitz, Köppel, Mölders, Gebhart
Zuschauer: 7.000
Schiedsrichter: Johannes Huber (Bogen)


12