Sport - Fußball


21

Erstes Aufstiegsspiel Mölders erlöst den TSV durch sein 3:2

Trotz Blitztreffern in beiden Halbzeiten musste der TSV 1860 München um den Sieg in Saarbrücken zittern. Sechs Minuten vor Schluss sorgte Sascha Mölders dann für den 3:2-Sieg - die Tür zur 3. Liga ist für die Löwen ganz weit offen.

Stand: 24.05.2018

Nach einem Blitzstart in der ersten und auch zweiten Halbzeit und langer Überzahl musste der TSV 1860 zweimal zittern. Sascha Mölders und Nico Karger trafen für die überzeugend aufspielenden Löwen, Tobias Jänicke und Patrick Schmidt hatten die überraschenden Ausgleichstreffer erzielt. Doch durch den 3:2-Siegtreffer von Mölders gehen die Münchner mit einer hervorragenden Ausgangssituation in das Rückspiel im Stadion an der Grünwalder Straße (Sonntag, 14.00 Uhr, live im BR Fernsehen und in der BR Mediathek).

Führung, Überzahl und Ausgleichstreffer

Trainer Daniel Bierofka setzte bei dem in Völkingen ausgetragenen Spiel beim 1. FC Saarbrücken voll auf die Offensive mit Markus Ziereis und Sascha Mölders. Bereits in der ersten Minute war Letzterer zur Stelle und erzielte den Führungstreffer für die Löwen. Nach einer Ecke von links auf den ersten Pfosten musste er nur noch den Fuß hinhalten. Kadjovi Koussou hatte kurz darauf (5.) nach einem schön vorgetragenen Angriff des Torschützen den nächsten Treffer auf dem Fuß. Er scheiterte aber an Keeper Daniel Batz.

Saarbrücken versteckte sich zwar auch keineswegs, agierte allerdings nicht effektiv genug. Notfalls standen die Löwen sogar zu dritt in der Abwehr und unterbanden die Angriffsversuche. Nach 25 Minuten sah der Saarbrücker Toptorjäger Kevin Behrens die Rote Karte, er war mit offener Sohle gegen Koussou brutal eingestiegen. Nico Karger (35.) oder Eric Weger (36.) hätten nachlegen können, scheiterten an der Abwehr oder am Torhüter. Wie aus dem Nichts fiel der Ausgleichstreffer durch Tobias Jänicke (43.), der die halbe Hintermannschaft der Sechziger bloßstellte.

Erneuter Blitztreffer, ein Ausrutscher und Mölders Siegtreffer

In der zweiten Halbzeit legte der TSV 1860 München nochmals mit Vollgas los. Nach einem öffnenden Pass sorgte Nico Karger (46.) für die erneute Löwen-Führung. Mölders traf bei einem Kopfball (55.) den Innenpfosten. Ein weiterer Treffer der Sechziger lag in der Luft. Auch Markus Ziereis blieb aber (57.) in der gegnerischen Abwehr hängen. Und genau wie in der ersten Hälfte gaben die Münchner die verdiente Führung aus der Hand. Patrick Schmidt (75.) schaffte den Ausgleichstreffer, nachdem Felix Weber im Zweikampf weggerutscht war. Mölders (84.) aber erhöhte mt der Hacke doch noch auf 3:2.

1. FC Saarbrücken - TSV 1860 München 2:3 (1:1)

1. FC Saarbrücken: Batz - S. Wenninger, Zellner, Kehl-Gomez, Mario Müller - Zeitz, M. Holz (67. P. Schmidt), Mendler - Jänicke, Jacob (46. Perdedaj), Behrens
TSV 1860 München: Hiller - Weeger, F. Weber, Mauersberger, P. Steinhart - Berzel (58. Köppel), Wein - Koussou (90. Görlitz), Karger (71. Kindsvater) - Ziereis, Mölders

Tore: 0:1 Mölders (1.), 1:1 Jänicke (44.), 1:2 Karger (47.), 2:2 P. Schmidt (75.), 2:3 Mölders (84.)
Gelbe Karten: M. Holz (1), Zeitz (1) / F. Weber (1), Wein (1)
Rote Karten: Behrens (25./grobes Foulspiel) / -
Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken)
Zuschauer: 6.800


21