Sport - Fußball


2

TSV 1860 München Löwen verlängern Vertrag mit Trainer Bierofka

Der TSV 1860 München hat den Vertrag mit dem Aufstiegscoach Daniel Bierofka vorzeitig verlängert. Zwölf Monate vor Ende des Kontrakts wurde er bis 2022 an den Verein gebunden.

Stand: 22.06.2018

1860-Coach Daniel Bierofka | Bild: picture-alliance/dpa

Derzeit absolviert der Trainer seinen zehnmonatigen Lehrgang zum Fußballlehrer. Sportchef Günther Gorenzel vertritt den 39-Jährigen bei den Trainingseinheiten. Dass es trotzdem zur Vertragsverlängerung kam, ist für den Coach ein Zeichen der Wertschätzung und des Vertrauens in seine Arbeit: "Dadurch habe ich die Möglichkeit, die Mannschaft weiter zu entwickeln. Unsere sportlichen Ziele sind mittel- und langfristig ausgerichtet. Wir haben hier noch viel vor", sagte Bierofka.

Vereinsführung voller Vertrauen für den Aufstiegstrainer

"Wenn du dabei als Verein die Möglichkeit hast, die Schlüsselposition des Trainers mit einer Person zu besetzen, von der alle im Verein in jeder Hinsicht zu 100 Prozent überzeugt sind, dann ist das wie ein Sechser im Lotto."

1860-Geschäftsführer Michael Scharold

"Er hat wie ein Löwe auch in der schwersten Phase um die Rückkehr von Sechzig in den Profifußball gekämpft. Als Daniel signalisierte, dass er den eingeschlagenen Weg gerne auch langfristig begleiten würde, war die einzig logische Konsequenz die Verlängerung bis 2022", sagte 1860-Geschäftsführer Michael Scharold. Für Gorenzel war die Trainerfrage und Bierofka bereits nach dem Sieg im Aufstiegsduell "überhaupt kein Thema". Bierofka hatte die Cheftrainerposition bei der ersten Mannschaft nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga im Sommer 2017 und der Lizenzverweigerung für die 3. Liga übernommen und das Team von der Regionalliga Bayern zurück in den Profifußball geführt.


2