Sport - Fußball


1

FC Ingolstadt 04 Schanzer starten ihre Saisonvorbereitung

Am Wochenende fiel beim FC Ingolstadt 04 der Startschuss für die neue Saison, es herrscht wieder Trubel im Profitrakt am Sportpark. "Wir konnten die Spieler verpflichten, die wir wollten. Wir sind flexibler, jünger und dynamischer geworden", beschrieb Trainer Stefan Leitl sein neu formiertes Team.

Stand: 24.06.2018

Trainer Stefan Leitl von Ingolstadt steht am Spielfeldrand und gibt seiner Mannschaft Anweisungen.  | Bild: dpa-Bildfunk/Armin Weigel

Ab 3. August rollt der Ball in der 2. Fußball-Bundesliga, seit dieser Woche sind die ersten Vereine wieder im Training. Als erster bayerischer Zweitligist starteten die Profis vom FC Ingolstadt 04 offiziell in ihr Vorbereitungsprogramm für die neue Spielzeit. Nach zahlreichen Leistungs- und Medizintests am Donnerstag und Freitag präsentierten sich am Wochenende neben den bekannten Gesichtern auch die Neuzugänge ihren Fans im FCI-Dress.

Aufgalopp mit sechs Neuzugängen

Nachdem der Klub in der letzten Saison enttäuschte und mit Platz neun den angepeilten direkten Wiederaufstieg deutlich verpasste, soll es in der kommenden Saison besser werden. Dazu beitragen sollen vor allem die sechs Neuzugänge: Charlie Benschop, Thorsten Röcher, Osayamen Osawe, Agyemang Diawusie, Konstantin Kerschbaumer und Benedikt Gimber sowie Rückkehrer Nico Rinderknecht. Ergänzen sollen das Team künftig die Nachwuchsspieler Fatih Kaya, Patrick Sussek und Joey Breitfeld. Sieben Spieler haben den FCI verlassen.

"Ziel war, den Kader bereits früh zusammen zu haben", so Sportdirektor Angelo Vier. Dies sei gelungen, meint der 47-Jährige. Weitere Zugänge sind aktuell primär noch im Defensivbereich denkbar.


1