Sport - Fitness


25

Russische Balletttschule in München Mit Disziplin und Leidenschaft

In Deutschland sind Fußballer die anerkannten Sport-Stars, in Russland sind es: die Balletttänzer. Auch in München gibt es eine private russische Ballettakademie, die Kinder zwischen drei und vierzehn Jahre ausbildet.

Stand: 04.07.2018

In die Balletakademie Kashcheeva werden Kinder ab drei Jahren aufgenommen. Anfangs erhalten sie eine tänzerische Früherziehung. Spielerisch werden Koordination, Musikalität und Konzentration geschult. Die Kinder lernen sich zu bewegen und sich im Raum zu orientieren. Ab dem Vorschulalter werden die Kinder mit einfachen Elementen des Balletts vertraut gemacht.

Koordination zwischen Armen, Kopf und Beinen

In den nächsten Stufen lernen dann die Ballettschüler die Grundlagen des klassischen Balletts. Es kommen immer schwierigere technische Elemente dazu, Koordination zwischen Armen, Kopf und Beinen werden geschult. Die Kinder verbringen fast ihre gesamte Freizeit nach der Schule in der Ballettakademie um zu trainieren. Ihr unbedingter Wunsch: Einmal Profi-Tänzer /Tänzerin zu werden oder an einer staatlichen Ballettschule aufgenommen zu werden. Disziplin, Ehrgeiz, psychische Stabilität sind neben körperlichen Vorraussetzungen wie ein hoher Fuß-Spann (für den Spitzentanz) oder ein biegsamer Rücken nötig, um sich als Balletttänzer durchzusetzen und mit der weltweiten Konkurrenz zu messen.

Die Lehrer der Ballettakademie, die Russin Ekaterina Kashcheeva und der Bulgare Voyno Ianakiev waren beide Ballett-Solisten und haben weltweit an großen Theatern getanzt. Beide wurden neun Jahre an staatlichen Ballettschulen ausgebildet und geben, seitdem sie vor zehn Jahren ihre aktive Karriere beendet haben, ihr Wissen und ihre Erfahrung an talentierte Kinder weiter.


25