Sport - Fitness


4

Bachateando-Festival in Nürnberg Bachata - Tanzen, Sport und Fitnessprogramm

Bachata ist ein leidenschaftlicher Tanz aus der Dominikanischen Republik, der auch in Deutschland immer mehr Menschen begeistert. In Nürnberg gibt es regelmäßig Bachata-Partys und kostenlose Workshops, am zweiten Juni-Wochenende steigt ein Bachateando-Festival mit Stars der Szene, aber auch mit Anfängerkursen für jedermann.

Von: Ulrike Nikola

Stand: 25.05.2018

Die Tanzfläche ist gut gefüllt, ein Dutzend Paare schwingt die Hüften im Takt. Fernando Sanchez Gamboa ist gebürtiger Kolumbianer und bietet einmal im Monat einen kostenlosen Bachata-Workshop für jedermann im Cinecittà an. Mit großer Begeisterung zeigt er den Anfängern den Grundschritt: Vier Schritte nach rechts und vier nach links, dann geht es in die Erweiterung mit einem Überkreuzschritt. Anschließend tanzt Fernando eine Figur vor, die "Madrid" heißt. Dabei beugt sich seine Tanzpartnerin tief nach unten vor und kommt schlangenartig wieder hoch. Annika hat vor zwei Jahren angefangen Bachata zu tanzen und gibt inzwischen gemeinsam mit Fernando eine perfekte Figur auf dem Parkett ab.

"Am Anfang kam Bachata aus der Dominikanischen Republik und bestand aus dem Grundschritt und ein paar Drehungen. Inzwischen wird Bachata vor allem in Spanien weiterentwickelt und es entstehen immer neue Formen: Bachata-Fusion ist eher wild und Bachata sensual ist ruhiger. Mir gefällt die traditionelle Art, weil sie viel Freude ausdrückt und man sich viel bewegt."

Annika, begeisterte Bachata-Tänzerin

"Erotischer Tanz mit tollen Bewegungen"

Genau wie Merengue und Salsa ist Bachata kein standardisierter Tanz. Das heißt, es gibt viele Variationen und Bewegungsabläufe. Nach dem Vorbild der Bachata-Festivals in Miami und Paris organisiert Fernando ein solches zum wiederholten Male auch in Nürnberg, denn Tanzen ist seine Passion.

"Bachata-Tanzen ist ein Trend und die Szene hier in Deutschland wächst. Dafür braucht man kein lateinamerikanisches Blut, sondern 80, 90 Prozent sind Deutsche und sie sind begeistert von diesem Tanz."

Fernando Sanchez Gamboa, Bachata-Lehrer und Festival-Organisator

Im Vierviertel-Takt zu Gitarrenklängen oder Elektrobeats erzählen die Lieder meist von enttäuschter Liebe. Das Tempo kann knackig bis 160 Schläge pro Minute erreichen und macht das Tanzen zu einem effektiven Workout. Auch als Neuling kann man sich auf das Bachateando-Festival trauen, denn es gibt Kurse für jeden Level.

"Ich finde, dass Bachata ein sehr erotischer Tanz ist mit tollen Bewegungen. Außerdem kann man ihn auch mit wenig Vorkenntnissen erlernen, was bei anderen Tänzen wie zum Beispiel Tango eher schwierig ist. Vor allem für mich als Mann, der führen muss, ist Bachata eine angenehme Sache, die Spaß macht und mir gefällt auch die Musik."

Bachata-Tänzer im Workshop

Es steht auch niemand dumm rum, denn die Tänzer und Tänzerinnen wechseln immer wieder durch, auch bei dem monatlichen kostenlosen Workshop. Allerdings sollte man für das Bachateando-Festival eine gewisse Kondition mitbringen, denn auf dem Partygelände in der Klingenhofstraße in Nürnberg wird bis morgens früh um 4.30 Uhr getanzt.

"Bachata ist eine Sportart! Es fördert nicht nur die Ausdauer, sondern auch die Koordination. Außerdem eignet sich die Verbindung zwischen Musik, dem Tanzpartner und den eigenen Bewegungen sehr gut, um vom Alltag und vom Stress abzuschalten."

Fernando Sanchez Gamboa, Bachata-Lehrer und Festival-Organisator


4