Religion


9

Was der Frühling alles kann Aufbruch und Veränderung

Der Frühling steht für Neuanfang, Optimismus und Aufbruch - auch in diesem Jahr? STATIONEN besucht Menschen, die der Frühling auf besondere Weise inspiriert. Wie die Genossenschaft im Klostergut Schlehdorf.

Stand: 22.03.2021

2012 hat die Genossenschaft "KlosterGut Schlehdorf" die Flächen rund um das Kloster von den Missionsdominikanerinnen gekauft, die hier seit über 100 Jahren ansässig sind.

STATIONEN Moderatorin Irene Esmann (r.) bei der Salaternte mit Gärtnerin Lucy

Einen Teil der Fläche verpachtet sie an Privatleute, auf dem Rest baut sie ihr eigenes Gemüse an – streng nach Kriterien des ökologischen Landbaus. Gemüse und Obst verkauft die Genossenschaft im dazugehörigen Hofladen. Für Vorstand Mark Rochlus passen das Klostergut und das ehemalige Kloster gut zusammen. Denn auch die Schlehdorfer Klosterschwestern haben die Flächen schon immer ökologisch bewirtschaftet. "Unser Ziel ist, auch in Zukunft diese Flächen zu erhalten. Und das Klostergelände soll auch weiterhin für die Öffentlichkeit zugänglich bleiben."

Den Geist der Gemeinschaft pflegen

Vorstand Mark Rochlus

Auf dem ehemaligen Klostergrund sind Einheimische und Urlauber gleichermaßen willkommmen. "Jeder kann sich alles ansehen. Wir haben verschiedene Veranstaltungen zum Jahreskreislauf. Wir möchten einfach, dass es ein lebendiger Ort bleibt", sagt Mark Rochlus.

Patenschaften für Tiere und Bäume

Um ihre verschiedenen landwirtschaftlichen Projekte zu finanzieren, vergibt die Genossenschaft auch Patenschaften - für Bäume, für Wildblumenfelder, für Nistkästen oder auch für Schafe. Beate Urich ist ehemalige Schäferin und Patin von Schaf Elfriede. "Ich hatte ja 750 Schafe und für mich strahlen sie eine absolute Ruhe aus."

Die Beiträge der Sendung:

  • Liebe inklusive: Sehnsucht nach Liebe. Von Claudia Wörner
  • Putzen und Räumen: Vorbereitung auf Pessach. Von Andrea Roth
  • Altötting im Frühjahrsputz: Ein Wallfahrtsort bereitet sich vor. Von Iris Tsakiridis

9