Religion


42

Religion und Glaube in Bayern Neuapostolische Kirche

Sie verstehen sich als auserwählte Kirche, die allein den Weg ins Himmelreich ebnet - die Anhänger der Neuapostolischen Kirche. Oft als Sekte beschrieben, ist sie mittlerweile, die größte christliche Sondergemeinschaft in Deutschland.

Von: Antje Dechert

Stand: 12.07.2016

Religion und Glaube in Bayern - Logo Neuapostolische Kirche vor Bayerischer Landschaft | Bild: Montage: BR

Zum Glauben gehört in der Neuapostolischen Kirche ein ganz bestimmtes Amtsverständnis. Der "Stammapostel" ist sozusagen der "Papst" der Neuapostolischen Kirche. Er beruft seine Nachfolger und die ihm unterstehenden  Apostel auf göttliche Weisung hin. Dadurch kommt ihm große Lehrmacht zu. Für das Amt muss man keine theologische Ausbildung haben, denn berufen werde man durch den Heiligen Geist. Weltweit amtieren derzeit rund 380 Apostel.

Die "heilige Versiegelung" ist in der Neuapostolischen Kirche zentral

Neuapostolische Kirche in Westerland auf Sylt

Der für Bayern zuständige Apostel ist Wolfgang Zenker aus Augsburg.  Er besucht die verschiedenen bayerischen Gemeinden und spendet durch Handauflegen ein für Neuapostolen heilsnotwendiges Sakrament: die heilige Versiegelung.

"Die heilige Versiegelung ist die Geistestaufe, sie ist die Gabe des Heiligen Geistes. Das obliegt gerade dem Apostelamt, Sünden zu vergeben und vor allem dann die Braut Jesu Christi vorzubereiten auf die Wiederkunft Christi."

Wolfgang Zenker

Neuapostolische Kirche versteht sich als auserwählte Kirche

Die Neuapostolische Kirche versteht sich seit ihren Anfängen als auserwählte Kirche, die allein den Weg ins Himmelreich ebnet, eben durch die Heilige Versiegelung

Zusammengefasst:

Die Neuapostolische Kirche ist im 19. Jahrhundert aus der Erweckungsbewegung in England hervorgegangen. Charakteristisch für den Neuapostolischen Glauben ist die Erwartung der Wiederkunft Christi in naher Zukunft.

Zahlen und Fakten
Die Neuapostolische Kirche in Deutschland zählt rund 360.000 Mitglieder. In der "Gebietskirche Süd" sind es rund 115.000. Weltweit bekennen sich heute etwa 11 Millionen Menschen zum neuapostolischen Glauben. Vor allem in Zentralafrika steigt die Mitgliederzahl rasant durch rege Mission. In Westeuropa ist sie dagegen rückläufig.

Glauben und Ziele
Die Neuapostolische Kirche sieht sich selbst als "Fortsetzung der Urkirche", weil sie das frühchristliche Apostelamt wieder belebt hat. Die Apostel sind laut Neuapostolischer Kirche heilsnotwendig, um die Gläubigen auf die Wiederkunft Christi vorzubereiten.

(Die Positionen, Aufgaben und die Zugehörigkeit zu einer Religion oder Weltanschauungs-gemeinschaft, der im Artikel genannten Personen, beziehen sich auf das Jahr 2012 und können sich mittlerweile geändert haben.)


42