Religion


15

Religion und Glaube in Bayern Gurus

Knapp 20 Schüler sitzen im "Zentrum Wissenschaft der Spiritualität" in München um das Bild des bärtigen Inders Sant Rajinder Singh und lauschen den Worten ihres Gurus. Sie alle sind auf der Suche: nach Wahrheit und dem Sinn des Lebens.

Von: Anja Seiler

Stand: 12.07.2016

Religion und Glaube in Bayern - Guru Sant Rajinder Singh | Bild: Wissenschaft der Spiritualität

Gurus? - Lieber spirituelle Lehrer!

Gurus sind spirituelle Lehrer, die meist aus einer hinduistischen Tradition stammen. Die Anhänger sind auf der Suche nach der Wahrheit und dem Sinn des Lebens durch spirituelle Erfahrungen. Einige tendieren mittlerweile dazu, alle möglichen spirituellen, nicht christlichen Gruppierungen mit einem spirituellen Lehrer als Guru-Bewegung zu bezeichnen. Andere fordern einen differenzierten Blick und sprechen von spirituellen Meistern, da die Bezeichnung "Guru" gerne auch mit Sekten in Verbindung gebracht wird.

Zahlen und Fakten

In den 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts konzentrierte sich die Anhängerschaft in Bayern auf einige wenige, weltweit bekannte Gurus - Beispiel Bhagwan. Mittlerweile hat sich die Szene verbreitert, es gibt in Bayern viele spirituelle Lehrer, die sich allerdings nicht mehr als Guru bezeichnen.

Glaube und Ziele
Die persönliche Erfahrung steht im Mittelpunkt vieler Guru-Bewegungen. Durch ihre spirituellen Erlebnisse möchten sie dem Göttlichen näherkommen, nach ihrer Auffassung geht das nur durch die Vermittlung eines spirituellen Meisters.


15