Religion


9

Religion und Glaube in Bayern Selbstständige Evangelisch-Lutherische Kirche

Eine evangelische Kirche, in der gebeichtet wird? Das ist zwar unüblich, aber in Bayern gibt es auch das - in der Selbstständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche. Mit den großen evangelischen Landeskirchen hat sie nichts zu tun.

Stand: 12.07.2016

Religion und Glaube in Bayern - Selbstständige Evangelisch-Lutherische Kirche | Bild: BR / Friederike Weede

Konservative Lutheraner schieden im 19. Jahrhundert aus der unierten Kirche aus, weil sie nicht mit den Reformierten, die sich auf Calvin berufen, gemeinsame Sache machen wollten. Überall in Deutschland entstanden damals solche lutherischen Bekenntniskirchen, die an den theologischen Unterschieden zu anderen Strömungen der Reformation festhalten wollten.

Die SELK versteht sich als Kirche altkonfessioneller Prägung

Einige von ihnen schlossen sich zur Selbstständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche zusammen. Die SELK versteht sich als Kirche altkonfessioneller Prägung, so Pfarrer Christian Schmitt.

"Wir wollen als bewusst lutherisch-konfessionelle Kirche anknüpfen an das, was vorher war, nämlich an die katholische Tradition. Um nicht zu sagen, wir sind nicht irgendeine Sonderkirche, sondern wir verstehen uns als Kirche in der einen Kirche. Und die hat eben eine 2.000-jährige Tradition."

Pfarrer Christian Schmitt

Zusammengefasst:

Die Selbstständige Evangelisch-Lutherische Kirche steht für eine konservative Theologie, die sich streng an der Bibel und den lutherischen Bekenntnisschriften orientiert.

Zahlen und Fakten
Die SELK ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts. Ihre Mitglieder zahlen keine Kirchensteuer ans Finanzamt, sondern drei Prozent ihres Bruttogehalts als Mitgliedsbeitrag direkt an die Kirche. Die Kirche, die es nur in Deutschland gibt, hat rund 34.000 Mitglieder.

Glaube und Ziele:
Den selbstständigen Lutheranern geht es vor allem um Luthers Wort und die Bibel - und zwar eins zu eins. Sie sind gegen eine Vermischung ihrer Theologie mit anderen Traditionen. Sie bewahren sozusagen die Luthertheologie des 16. Jahrhunderts.

(Die Positionen, Aufgaben und die Zugehörigkeit zu einer Religion oder Weltanschauungs-gemeinschaft, der im Artikel genannten Personen, beziehen sich auf das Jahr 2012 und können sich mittlerweile geändert haben.)


9