Themen - garten

Hintergrund Gehölzschnitt

24

Scherenkunde Die Richtige für jeden Anlass

Für den Rückschnitt bieten sich je nach Astgröße und Asthöhe verschiedene Geräte an. Die Auswahl an Scheren und Sägen im Fachhandel ist groß.

Stand: 21.06.2016

Gartenscheren auf einem Tisch | Bild: BR

Vorab

Das verwendete Werkzeug sollte in jedem Fall sauber, geschliffen, geschmiert und rostfrei sein.

Bypassschere

Bei Astscheren sind zwei unterschiedliche Scherentypen geläufig, die sich in der Art der Schneidetechnik unterscheiden: die Amboss-Scheren und die Bypass-Scheren. Bypass-Scheren verfügen über eine zahnradartige Getriebetechnik, bei der beide Scherenklingen gleichzeitig in den Ast ziehen und glatt abschneiden. Dadurch ist kein hoher Kraftaufwand mehr nötig und auch dickere Äste können spielend eingekürzt werden.

Ambossschere

Bei der Amboss-Schere drückt das Messer den zu schneidenden Ast auf das feststehende Gegenstück, den Amboss. Diese Schere ist vor allem für dünnere Äste gut geeignet.

Hebelkräfte nutzen

Ideal sind Astscheren mit besonders langen Hebeln, da diese die Kraftübersetzung erhöhen. Eine Schere mit verzahnten Hebeln erhöht die Übertragung zusätzlich und der Schnitt geht leicht von der Hand.

Hoch hinaus auch ohne Leiter

Recht neu und äußerst praktisch für den Schnitt in großer Höhe ist die sogenannte Schneidgiraffe. Sie ist ausziehbar und ermöglicht so Schneidearbeiten ohne Leiter. Stahlfeder und Zugkette sorgen dafür, dass in der Krone ohne großen Kraftaufwand geschnitten werden kann. Das Schneidwerkzeug lässt sich dabei bis zu einem Winkel von 230 Grad verstellen.

Heckenscheren

Schwert einer Heckenschere

Es gibt neben den Handheckenscheren Modelle mit Benzinmotor sowie solche mit aufladbarem Akku. Moderne elektrische Heckenscheren arbeiten sehr effizient und leise, allerdings besteht bei Modellen mit Kabel Stolpergefahr. Weitere Qualitätskriterien sind die Sicherheit, die Schwertlänge, die Ladekapazität eines Akkus, der Preis und das Gewicht. Soll das Schwert ein- oder zweiseitig schneiden? Wichtig ist eine ausgewogene Ergonomie, dass heißt, die Schere sollte gut ausbalanciert sein und nicht nach vorne oder hinten kippen.


24