Themen - garten


13

Hochsommer Ende Juni bis Ende Juli

Reifen Johannis- und Stachelbeeren, beginnt der Hochsommer. Sommer- wie Winterlinden erblühen, die Süßkirschen beginnen zu reifen. Wenn das Heidekraut blüht, naht das Ende des Hochsommers.

Von: Karin Greiner

Stand: 21.06.2016

rote Johannisbeeren | Bild: Karin Greiner

Zeigerpflanzen

  • Anfang: Blüte von Sommerlinde, Lavendel, Madonnenlilie, Wegwarte, Wilder Möhre, Beifuß und Weintraube, Kartoffelblüte, Reife von Johannis- und Stachelbeeren
  • Mitte: Blüte von Winterlinde, Reife bei Süßkirschen
  • Ende: Blühbeginn beim Heidekraut, Reife von Sauerkirschen

Bauernregeln und Wetterphänomene

"Das Wetter am Siebenschläfertag (27.6.) sieben Wochen bleiben mag."
"Ist der Juli kühl und nass, bleiben leer Scheuer und Fass."

Hundstage: Hitzewelle zwischen Ende Juli und Mitte August

Allgemeine Gartenarbeiten:

  • Jäten und mulchen
  • Bodenoberfläche regelmäßig lockern (einmal hacken erspart dreimal gießen)
  • Verblühtes regelmäßig ausputzen
  • Gründüngung auf leere Beete
  • Blattläuse, Blutläuse, Dickmaulrüssler bekämpfen

Nutzgarten:

  • Gewürzkräuter ernten und konservieren
  • Späte Gemüse säen und pflanzen: Knollenfenchel, Pak Choi, Chinakohl, Radicchio, Winter-Rettich, Endivie, Zuckerhut, Salat, Winterlauch, Rote Bete, Spinat, Mangold, Rüben
  • Beerensträucher nach der Ernte schneiden
  • Neue Erdbeerbeete anlegen
  • Erdbeerbeete nach der Ernte auslichten und mit Kompost und Hornspänen düngen
  • Apfelwickler bekämpfen

Ziergarten:

  • Frühlingsblühende Stauden teilen
  • Frühsommerblüher und remontierende Stauden wie Rittersporn, Feinstrahl, Lupinen, Türkenmohn, Phlox zurückschneiden
  • Stauden aussäen: z.B. Lupinen, Glockenblumen, Alant, Lerchensporn, Tränendes Herz
  • Rasen bei Hitze nicht zu kurz mähen
  • Pflanzen von herbstblühenden Zwiebel- und Knollenpflanzen
  • Aufbinden von Pracht- und Beetstauden (Phlox, Sonnenhut, Herbstastern, Malven)

13