Themen - garten


5

Phänologischer Kalender Im Rhythmus der Natur

Kalendarisch wie meteorologisch wird das Jahr in vier Jahreszeiten unterteilt. Sie beginnen und enden mit fixen Terminen. Doch die Natur hält sich selten an diese Daten, sie folgt eigenen Rhythmen.

Von: Karin Greiner

Stand: 21.06.2016

Margerite | Bild: picture-alliance/dpa

In aller Regel hängt es vor allem von der Region ab, wann die einzelnen Jahreszeiten beginnen und wie lange sie sich erstrecken. In milden Gebieten mit Weinbau etwa zieht der Frühling viel zeitiger ein als in rauen Mittelgebirgslagen oder gar in Alpentälern. Im wärmeren Klima der Stadt währt der Herbst ganz allgemein länger als auf dem kühlen Land.

Regionale Unterschiede

Wo es schon frühzeitig warm wird, kann man mit Säen und Pflanzen viel früher beginnen als dort, wo noch lange Schnee liegt. Wo Spätfröste noch in den Monaten ohne „R“ drohen, dürfen empfindliche Gewächse nicht so bald ins Freie. Gartenarbeiten richten sich ganz allgemein danach, wie weit die Natur in ihrer Entwicklung fortgeschritten ist.

Alte Bauernweisheiten

Nicht selten gibt es Merksprüche, die ein besonderes Blühereignis mit einer speziellen Gartenarbeit koppeln, etwa "Wenn die Forsythien blühen, werden die Rosen geschnitten" oder "Wenn die Goldruten blühen, ist es Zeit für den Heckenschnitt."

Flieder | Bild: BR zum Thema Phänologischer Kalender Gartenplaner für alle Fälle

Der phänologische Kalender gibt Gartenfreunden einen Zeitplan mit auf den Weg, wann welche Gartenarbeiten erledigt werden sollten - zuverlässig und unabhängig von der jeweiligen Region oder fixen Kalenderdaten. [mehr]

Seit alters her halten sich Gärtner daher an den phänologischen Kalender. Dieser gliedert das Jahr in zehn Jahreszeiten oder Phasen, deren Beginn und Ende jeweils durch charakteristische Entwicklungsstadien bestimmter Gewächse, sogenannter phänologischer Zeigerpflanzen, signalisiert wird. Die Zeigerpflanzen sind Wild-, Nutz- und Zierpflanzen, die überall leicht zu beobachten sind. Beispielsweise markiert der Schwarze Holunder den Beginn gleich zweier Phasen, mit der Blüte den Frühsommer und mit der Fruchtreife den Frühherbst.

Zeigerpflanzen fürs ganze Jahr


5