Themen - freizeit


2

Bußgelder vermeiden Radl-Recht

Nicht nur Autofahrer haben Pflichten im Verkehr, sondern auch Radfahrer und Fußgänger. Seit Mai 2014 gilt ein neuer Bußgeldkatalog. Was als Verstoß gilt und wie viel welcher kostet für Radler, können Sie hier nachsehen.

Stand: 16.01.2015

Radweg | Bild: picture-alliance/dpa

Wer sich beim Radl-Recht nicht auskennt, für den kann's schnell teuer werden: Es kann Bußgeld und sogar den Führerschein kosten. Zugleich halten sich hartnäckig Gerüchte, was Radler dürfen und was nicht.

Wie schnell ist Schrittgeschwindigkeit?

In Fußgängerzonen, in denen Radeln erlaubt ist, gilt Schrittgeschwindigkeit. Das wissen viele Radfahrer nicht und umkurven die Passanten in etwas zu zackigem Tempo. Und wundern sich, wenn die Polizei die "Raser" aus dem Verkehr zieht. Denn alle, die mit mehr als zehn Kilometern pro Stunde unterwegs sind, fahren schneller als Schrittgeschwindigkeit.

Messen können das die Polizeibeamten nicht, sie verlassen sich auf die Formel "Pi-mal-Daumen" und addieren jahrelange Erfahrung dazu. Da sie sich mit dieser Methode weit aus dem Fenster lehnen, halten die Polizisten dann auch nur solche Temposünder an, die sichtbar schneller als die vorgegebenen zehn Stundenkilometer fahren. Zu schnelles Radeln in Fußgängerzonen kostet übrigens 15 Euro Bußgeld und 20 Euro, wenn man dabei Fußgänger gefährdet hat.

Bußgeldkatalog für Radfahrer (Stand: 2014)
TatbestandBußgeldBehinderung andererGefährdung anderermit UnfallPunkte
Nichtbenutzen des vorhandenen Radwegs mit blauem Schild20 Euro25 Euro30 Euro35 Euro
Benutzen des Radwegs in falscher Richtung20 Euro25 Euro30 Euro35 Euro
Einbahnstraße in falscher Richtung20 Euro25 Euro30 Euro35 Euro
Fahren in nicht freigegebener Fußgängerzone oder auf dem Gehweg15 Euro20 Euro25 Euro30 Euro
Fahren in freigegebener Fußgängerzone oder eines Gehwegs mit mehr als Schrittgeschwindigkeit15 Euro20 Euro
Nebeneinander fahren--20 Euro25 Euro30 Euro
Freihändig fahren5 Euro------
Befördern eines Kindes ohne Sicherheitsvorrichtung5 Euro------
Mitnahme von Personen über 7 Jahre5 Euro------
Licht nicht vorhanden oder kaputt20 Euro--25 Euro35 Euro
Bremsen, Klingel oder Reflektoren nicht vorhanden oder kaputt15 Euro------
Benutzung eines Mobiltelefons (ohne Freisprecheinrichtung)25 Euro------
Bei Rot über die Ampel60 Euro--100 Euro120 Euro1
Ampel länger als 1 Sekunde rot100 Euro--160 Euro180 Euro1
Überqueren eines Bahnübergangs bei geschlossener (Halb-)Schranke350 Euro------2
Vorrang von Fußgängern an Fußgängerampeln missachtet40 Euro--50 Euro60 Euro
Fahrrad fahren mit Geräten, die das Gehör beeinträchtigen10 Euro

Quelle: Zusammenstellung des ADFC, gültig seit 1. Mai 2014


2