Themen - Netzwelt


7

Jump 'n' Run Super Mario Odyssey

Keine Nintendo-Konsole ohne Super Mario - Jump and Run. Super Mario Odyssey ist genau für die neueste Nintendo-Konsole "Switch" konzipiert. Dabei wirkt  das mehr als 30 Jahre alte Spielprinzip durch eine Neuerung frisch und neu.

Von: Wolfgang Zehentmeier

Stand: 04.12.2017 | Archiv

Screenshot "Super Mario Odysee" | Bild: Nintendo

Zur Tradition gehört, dass Prinzessin Peach in Gefahr ist. Diesmal kommt Bowser mit seinem Luft-Schiff, um sie in den Stand der Ehe zu entführen. Mario will ihn davon abhalten, doch er stürzt, Bowser fliegt davon und Mario landet im Hut-Land. Dort trifft er Cappy, einen Hut mit besonderen Fähigkeiten: sobald er auf etwas Platz nimmt, kann der Spieler es steuern.

Cappy beschließt Mario zu folgen und ihn gegen Bowser zu unterstützen, der auch Cappys Schwester entführt hat.

Neue Spielmöglichkeiten

Mit Cappy erlangt Mario ganz neue Spielmöglichkeiten. So kann Mario zum Beispiel tiefe Gräben spielend einfach überwinden, indem er Cappy auf eine der aus vielen Mario-Spielen bekannten fliegenden Bomben wirft und dadurch kapert. Jetzt kann er die fliegenden Bombe steuern, auf ihr Platz nehmen und über den Abgrund fliegen. Das geht übrigens mit nahezu allen Gegnern im Spiel. Zugleich sammelt Mario, indem er Cappy wirft, normalerweise unerreichbar scheinende Münzen ein.

Bekannte Spielprinzip spannend erweitert

Erstaunlich: Erneut ist es Nintendo gelungen, das mehr als 30 Jahre alte Spielprinzip um eine weitere tolle Spielidee zu ergänzen und dadurch quasi wieder neu zu erfinden, ohne Bekanntes und Bewährtes über Bord zu werfen. Das schafft neue Fans und hält die alten bei der Stange.


7