Kultur - Bauhaus

Wie Bayern das Bauhaus weitergedacht hat

100 JAHRE BAUHAUS Wie Bayern das Bauhaus weitergedacht hat

Stand: 07.12.2019

Die Feiern im Jubiläumsjahr scheinen kein Ende zu nehmen. Die Beweihräucherung der 1919 in Weimar gegründeten, später nach Dessau und Berlin umgezogenen Kunstgewerbe-Hochschule erscheint vielen inzwischen als übertrieben. Wie wichtig ist das Bauhaus tatsächlich? War die Schule wirklich so einzigartig, dass Bauhaus als Synonym für modernes Bauen schlechthin gelten kann? Und: Welchen Einfluss hatte das Bauhaus auf den Wohnungsbau auch in Bayern? Es geht letztlich um die Frage, ob und was uns Bauhaus heute noch etwas zu sagen hat.

"Die Krankheit unserer heutigen Städte und Siedlungen ist das traurige Resultat unseres Versagens, menschliche Grundbedürfnisse über wirtschaftliche und industrielle Forderungen zu stellen."

Walter Gropius, deutscher Architekt, Begründer des Bauhauses

Campus Bauhaus-Universität Weimar | Bild: BR zum Video Bauhaus-Universität Weimar Architektur, Gestaltung und Medien im Dialog

Sie verkörpert die Zusammenführung von Kunst und Handwerk. Eine Idee, die mit der Bauhausbewegung entstand und bis heute in Weimar weiterlebt und sich ständig weiterentwickelt. [mehr]