Themen - Geschichte


1

Die Herren der Ringe

Von: Die Autoren dieses Dossiers sind Volontäre des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses

Stand: 01.07.2011 | Archiv

Einzug der Olympia-Fahne ins Stadion | Bild: picture-alliance/dpa

Sieben Männer, sieben Mal Olympia. Sie alle haben die Spiele in München vom 26. August bis zum 11. September 1972 aus ihrer ganz persönlichen Perspektive erlebt.

Olympische Sommerspiele 1972: Arabische Terroristen dringen ins olympische Dorf ein. | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Bildergalerie Ein Attentat zerstört die heiteren Spiele

Die Olympischen Spiele 1972 in München sind auch die Spiele großer Emotionen: Weltrekorde, Ausnahmeathleten und der arabische Terroranschlag. [mehr]

Zwei Zentimeter brachten bespielsweise Speerwerfer Klaus Wolfermann und 80.000 Zuschauer im Stadion zum Jubeln. 40 Jahre sind seit diesem Augenblick ins Land gegangen. Monate, in denen Olympia '72 eine Rolle gespielt hat im Leben von ihm, Günter Zahn, Walter Renner oder Werner Schober. Die Olympischen Spiele haben sie und viele andere geprägt. Warum, wie, und was die Spiele heute noch für sie bedeuten - davon erzählen sie in diesem Dossier

Polizei-Panzer im Olympischen Dorf | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Einsatz bei Olympia '72 Vom Sheriff zum Krisenmanager

Der Polizist Walter Renner dachte, ihn könnte nichts überraschen. Als er dann zur Geiselnahme ausrücken musste, verflog das Vertrauen in die eigenen Kräfte. Der damals 25-Jährige wurde ein anderer Mensch. [mehr]

Klaus Wolfermann mit Olympiaturm im Hintergrund | Bild: BR/Markus Konvalin zum Artikel Die Goldmedaille Ein ganz normaler Held

Zwei Zentimeter veränderten sein Leben. Der Sieg im Speerwurf bei den Olympischen Spielen 1972 in München brachte ihm Ruhm und Ehre. Doch wie ging es danach weiter? Die Geschichte des Speerwerfers Klaus Wolfermann aus Altdorf bei Nürnberg. [mehr]

Anton Gneißl | Bild: ifp/Christine Wendel zum Artikel Bayern in aller Welt Der Vorplattler

Als feststand, dass die Olympischen Spiele nach München kommen werden, da freute sich der Trachtler Anton Gneißl. Obwohl er da noch nicht wusste, dass er selbst ein Teil davon werden sollte. [mehr]

Günter Zahn | Bild: ifp/Inga Kilian zum Artikel Der Fackelläufer Feuer und Flamme für die Spiele

Es ist der Beginn eines Lebenstraums: Günter Zahn ist 18 Jahre alt, als er 1972 das olympische Feuer in München entzündet. Der Fackellauf hat sein Leben verändert - dabei hätte er damals fast abgelehnt. [mehr]


1