Telekolleg


68

Victor Pichlmayr Ein pädagogisches Naturtalent

Mehr als 65.000 Teilnehmer/innen des Telekolleg hat Victor Pichlmayr über Jahrzehnte via Fernsehbildschirm in die Geheimnisse von Physik, Chemie und Technologie eingeführt, und seine Chemie-Sendungen sind immer noch fester Bestandteil des Programms im Bayerischen Fernsehen und in BR-alpha. Bei den Zuschauern war und ist Victor Pichlmayr beliebt wegen seiner freundlichen und kompetenten Art der Wissensvermittlung. Im Jahr 2012 ist er im Alter von 85 Jahren verstorben.

Stand: 23.06.2014 | Archiv

Beim Casting für die Moderatoren des geplanten Telekolleg-Kurses Physik im Jahr 1966 war schnell klar: Victor Pichlmayr bekommt den Vertrag. Er vermittelte auch komplizierte Sachverhalte verständlich und erwies sich zudem als zuverlässiger Drehbuchautor mit profundem Wissen. So stand er für insgesamt über 90 Physik-, 26 Chemie- und 13 Technologie-Lektionen vor der Kamera.

Victor Pichlmayr studierte zunächst Physik und Mathematik und war Lehrer an einem Gymnasium, bevor er als Dozent an die vormalige Staatsbauschule München wechselte. Nachdem diese 1970 in der Fachhochschule München (heute: Hochschule München für angewandte Wissenschaften) aufging, wurde er Professor für Physik mit dem Spezialgebiet Bauphysik. Neben den rund 130 Drehbüchern für das Fernsehen verfasste er zum Beispiel auch die "Formelsammlung Physik", eine hilfreiche Quelle bei Hausaufgaben und Prüfungen.


68