Telekolleg - Psychologie


6

Lernen und Gedächtnis Lern- und Gedächtnisstrategien

Stand: 28.10.2016 | Archiv

zwei Kinder spielen Memory | Bild: picture-alliance/dpa

Grundsätzlich können wir dann etwas besonders gut behalten, wenn wir uns längere Zeit und intensiv damit auseinandergesetzt haben. Jede Art des Lernens ist gewinnbringend, wenn sie die Tiefe der Verarbeitung des Lernstoffs erhöht.

Zu diesen Lernstrategien zählen Arbeits- und Diskussionsgruppen gleichermaßen wie selbst gemalte "Mind Maps". Besonders geeignet sind Lernspiele, die in Gruppen und am besten in Konkurrenz zueinander durchgeführt werden. Nehmen Sie doch einfach Spiele wie "Trivial Pursuit" oder "Wer wird Millionär" und entwickeln Sie in Arbeitsgruppen Fragenkarten für die Wissensinhalte, die Sie lernen möchten. Das macht nicht nur viel Spaß, sondern wird auch sehr erfolgreich sein.

Wie eine Gedächtnistafel funktioniert

Eine Gedächtnistafel

Wollen Sie andere durch wahre Gedächtniskunst beeindrucken, dann probieren Sie am besten eine Gedächtnistafel aus. Wir haben eine ganz alte Tafel gefunden, die schon der berühmte Zauberer und Magier Ernest Thorn um 1920 benutzt haben soll. Die Tafel ermöglicht es, bis zu fünfzig Begriffe bei einmaligem Sehen oder Hören in der richtigen Reihenfolge wiederzugeben. Alles, was man zur Vorbereitung tun muss, ist zu lernen, welches Bild der Tafel zu welcher Zahl gehört.

Da die Bilder häufig die Zahlen in sich tragen, ist dies nicht allzu schwer. Wenn die Tafel einmal gelernt ist, dann muss man sich nur noch von jemandem viele Begriffe sagen lassen, die man mit Hilfe der Gedächtnistafel sofort behalten möchte. Jeden Begriff verknüpft man dann auf möglichst ungewöhnliche Art visuell mit einem Bild der Tafel.

Lernstoff verarbeiten und verankern

Der Abruf geht verblüffend einfach. Stellt man sich das entsprechende Bild der Tafel vor, dann fällt einem auch sofort der mit diesem Bild verknüpfte Begriff ein. Da man ja gelernt hat, welches Bild welche Nummer trägt, kann man sogar auf Fragen antworten wie: "Was war der 34. Begriff?".

Die Gedächtnistafel nutzt zwei effektive Strategien. Erstens fördert sie eine vertiefte Verarbeitung des Lernstoffes und zweitens stellt sie den Abruf sicher, indem der Lernstoff mit etwas verankert wird, was gut im Gedächtnis abgespeichert ist. Probieren Sie es aus!


6