Telekolleg - Psychologie


19

Denken und Problemlösen Was ist Kreativität?

Stand: 02.11.2016

Eine Mischpalette | Bild: Creativ Collection

Die Kreativität ist gleichermaßen wie die Intelligenz ein Begriff auf einem hohen Abstraktionsniveau. Alle sprechen darüber, aber nur wenige werden in der Lage sein, eine halbwegs vernünftige Definition von Kreativität zu formulieren. Ein bisschen einfacher wird es, wenn wir uns nicht mit der Kreativität als solcher befassen, sondern stattdessen mit der kreativen Persönlichkeit, dem kreativen Denken und schließlich dem kreativen Produkt.

Die kreative Persönlichkeit

Pablo Picasso

Nach Guilford (1897-1988) zeichnen sich kreative Persönlichkeiten durch eine erhöhte Sensitivität gegenüber Problemen aus. Ihr Denken ist sehr flüssig, was bedeutet, dass sie z.B. in der Lage sind, innerhalb kürzester Zeit äußerst viele Verwendungsmöglichkeiten für einen Ziegelstein zu finden. Kreative Persönlichkeiten sollen darüber hinaus über eine große Originalität und Flexibilität des Denkens verfügen.

Zusammengefasst kann man sagen, dass kreative Menschen die Fähigkeit zum so genannten "divergenten" Denken in größerem Umfang besitzen als weniger kreative Menschen. Erfreulicherweise lässt sich auch kreatives Denken trainieren und damit verbessern.

Der kreative Denkprozess

Betrachten wir den Verlauf eines kreativen Denkprozesses, so lassen sich vier Phasen voneinander unterscheiden:

Die Phase der Präparation
Hier wird einem das Problem bewusst, Wissen wird gesammelt und eine intensive Auseinandersetzung mit dem Problem findet statt. Je mehr Wissen und Vorerfahrungen in die Präparationsphase mit eingebracht werden können, desto wahrscheinlicher wird die Entstehung eines kreativen Produkts.

Die Phase der Inkubation

Diese Phase wird häufig auch als "schöpferische Phase" bezeichnet, in der unser Gehirn an dem Problem arbeitet, auch ohne dass uns dies bewusst werden muss.

Die Phase der Illumination

Damit wird der plötzliche Einfall bezeichnet, das "Aha-Erlebnis", welches den Denkprozess zur Lösung bringt.

Die Phase der Verifikation

Hier geht es um die Beurteilung der Brauchbarkeit der Lösung.

Das kreative Produkt

War der kreative Denkprozess erfolgreich, existiert nun eine kreative Lösung bzw. ein kreatives Produkt. Charakterisiert ist dieses durch das Merkmal der Neuartigkeit. Etwas bereits Bekanntes für sich neu zu entdecken, mag zwar ein schönes Erlebnis sein, wird gemeinhin aber nicht als kreativ bezeichnet. Neben der Neuartigkeit für sich und andere wird von verschiedener Seite gefordert, dass ein kreatives Produkt auch über Eigenschaften der Nützlichkeit und Originalität verfügen sollte sowie über einen gewissen Wert und eine Realitätsangepasstheit. Aber darüber kann man gewiss lang und trefflich streiten.


19