Telekolleg - Geschichte


16

Der Versailler Frieden und seine Folgen für Europa

Stand: 02.01.2014 | Archiv

Unterzeichnung des Versailler Friedensvertrag | Bild: picture-alliance/dpa

Die augenfälligsten Folgen des Diktatfriedens von Versailles sind die Gebietsabtretungen Deutschlands an seine Nachbarstaaten. Viel gravierender aber sind die wirtschaftlichen Konsequenzen – sie führen zu einer Verarmung der Deutschen und zu einer Radikalisierung der politischen Lager.

Flüchtlinge aus dem Kosovo | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Telekolleg Geschichte (1) Krisenherd Kosovo

In den Staaten Europas geht die Bevölkerungsmehrheit mit den ethnischen Minderheiten meist friedlich oder sogar freundlich um, ein Krisenherd aber macht auch zu Anfang des 21. Jahrhunderts immer wieder von sich reden: der Kosovo. [mehr]

Mobilmachung deutsche Truppen | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Telekolleg Geschichte (1) Der erste Weltkrieg verändert Europa

Der Auslöser für die bis dato größte Mobilmachung von Truppen in Europa war das Attentat auf den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand am 28. Juni 1914 in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo. [mehr]

Die großen Vier: Lloyd, Orlando, Clemenceau, Wilson | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Telekolleg Geschichte (1) Der Friedensvertrag von Versailles

Mehr als 10.000 Personen aus den 27 Siegerstaaten waren an den Vorbereitungen für die Friedenskonferenz beteiligt, die am 18. Januar 1919 begann. [mehr]

Kaiser Wilhelm besucht Front | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Telekolleg Geschichte (1) Der Friedensvertrag von St. Germain

In St. Germain wurde nach dem 1. Weltkrieg analog zum Vertrag von Versailles, die Neuordnung Südosteuropas geregelt. Der Vertrag bedeutete die Zerschlagung des in Jahrhunderten gewachsenen Kaiserreichs Österreich-Ungarn. [mehr]


16