Telekolleg - Englisch


7

Telekolleg Englisch 15 Buying a House

Diese Lektion widmet sich den Vergleichen, erklärt die zusammengesetzten Verben und ihre Vorteile und führt die Bedingungssätze Typ II ein.

Stand: 09.04.2019 | Archiv

Im ersten Trimester wurde die Steigerung in Lektion 3 erklärt. An dieser Stelle folgt nun eine kurze Wiederholung. Zudem lernen wir die verneinende Steigerung mit not, less/least oder fewer/fewest).

Wenn zwei Sachen oder Personen miteinander verglichen werden, nimmt man entweder die komparative Steigerungsform des Adjektivs und das Verbindungswort than, oder die Grundform (den Positiv) des Adjektivs und die Verbindungwörter as ... as, not as ... as, not so ... as. Einsilbige Adjektive werden durch Anhängen von -er gesteigert. Drei- oder mehrsilbige Wörter steigert man mit more/less. Adjektive mit zwei Silben können sowohl durch Anhängen von -er als auch durch more/less gesteigert werden. Wenn eine Sache oder Person den höchsten Stellenwert einnimmt, dann verwendet man die superlativen Formen des Adjektivs.

Bei einsilbigen Adjektiven bildet man den Superlativ durch Anhängen von -est, drei- oder mehrsilbige Wörter werden mit most/least gesteigert. Bei zweisilbigen Wörtern können sowohl die Endsilbe -est, als auch most/least den Superlativ bilden.

Zählbare Adjektive werden mit fewer und fewest verneinend gesteigert, nicht zählbare mit less und least.

Bedingungssätze (Konditionalsätze), Typ II

Anders als in Lektion 12 geht es bei Konditionalsätzen II um Bedingungen, die sich zwar theoretisch erfüllen ließen, aber vom Sprecher als Hypothese gemeint sind. Gebildet werden sie wie folgt: Im "if"-Teil des Satzes steht die einfache Form der Vergangenheit (past tense), im Hauptsatz steht would oder might. An der Stelle von "what would happen if" kann auch suppose ("angenommen") stehen, dann folgt das Verb in der einfachen Form der Vergangenheit.

Multi-word verbs/phrasal verbs (I)

Es gibt im Englischen eine Reihe von zusammengesetzen Verben (multi-word verbs, phrasal verbs).

  • Die meisten sind unkompliziert in der Struktur und der Bedeutung, bei einigen wenigen jedoch gibt die Grundbedeutung der einzelnen Wörter keinen Hinweis auf die Bedeutung des zusammengesetzten Verbs. Daher sollte man diese in kompletten Sätzen lernen und üben.
  • Multi-word verbs haben den großen Vorteil, dass sich mit wenigen Verben (z. B. bring, give, take, put) und Partikeln (z. B. about, in, on, of, out, up, with) eine ungeheure Vielzahl von Bedeutungen kombinieren lassen.

7