Religion - STATIONEN


10

Sternstunden - Projekte Unter einem guten Stern

Adventszeit ist Sternenzeit - und das in doppeltem Sinne. STATIONEN begibt sich auf die Suche nach der Bedeutung der Sterne und zeigt Projekte, die hilfebedürftige Kinder und Jugendliche unterstützen.

Von: Agnieszka Schneider

Stand: 05.12.2019

Sterne und Kometen über Nachthimmel | Bild: picture-alliance/dpa

Astronomie im Kloster

Neue Sternwarte der Abtei Münsterschwarzach

Was wäre ein Himmel ohne Sterne? Undenkbar. Besonders im Dezember erstrahlt der Abendhimmel in seinem schönsten Sternenglanz. Auch dieses Jahr sind in den langen Dezember-Nächten, vor allem kurz vor Weihnachten, viele Sternschnuppen zu erwarten. Irene Esmann möchte mehr über die spirituelle Bedeutung der Sterne erfahren und besucht für die Sendung Pater Christoph Gerhard in der Abtei Münsterschwarzach. Er ist Cellerar und kümmert sich im Kloster um die Betriebe und um Finanzen. Doch sein Herz hängt an der Astronomie. Seit 20 Jahren betreibt er in Münsterschwarzach eine kleine Klostersternwarte. Vor einem Jahr hat die Abtei Münsterschwarzach eine neue Sternwarte gestiftet bekommen, die am 5. Oktober eingeweiht wurde.

Irene Esmann besucht Pater Christoph in der Klostersternwarte

Pater Christoph fasziniert nicht nur die Beobachtung der Sterne. Vor allem die Verzahnung der Astronomie mit dem Glauben bildet eines seiner wichtigsten Themen, über die er auch Bücher verfasst. Für Pater Christoph ist die Klostersternwarte auch ein Sehnsuchtsort, an dem er immer wieder verweilt. Denn der Himmel und die Sternbilder halten für ihn ab und an auch eine Lösung für ein Problem parat. Irene Esmann erfährt beim Besuch von Pater Christoph mehr über den Stern von Bethlehem und darüber, welche Bedeutung Sterne im christlichen Glauben und für die menschliche Existenz haben.

"Sternenpark"

Einer, der durch die Astronomie zum Glauben kam, ist Manuel Philipp. Der studierte Physiker und leidenschaftliche Astronom bietet in seinem Projekt "abenteuer-sterne.de" Führungen unter freiem Nachthimmel - ganz ohne Sternwarte oder Teleskop.

"Die Menschen in den Führungen sind so fasziniert, dass sie einfach nur staunen. Man kann am Sternenhimmel so wunderbar viel ablesen. Ich glaube, die Menschen sind so davon angefixt - im positiven Sinne - weil sie übersättigt sind von Hektik, Stress und Elektronik. So bietet ihnen die pure Natur ein Erlebnis, dass sie in sich kehren lässt."

Manuel Philipp, Astronom und Physiker

Auf dem Aussichtspunkt der Ratzinger Höhe bereitet Manuel Philipp die Moderatorin Irene Esmann auf die Sternwanderung vor

So ein Sternspektakel mit uneingeschränktem Zugang genießt auch Irene Esmann -auf 694 Metern, auf der Ratzinger Höhe in der Gemeinde Rimsting in den Chiemgauer Alpen. Von dem 16 Meter hohen Aussichtspunkt genießt man tagsüber einen atemberaubenden Panoramablick bis nach Salzburg. In den Nachtwanderungen bringt Manuel Philipp den Sterninteressierten näher, welche Rolle Physik und Naturwissenschaften beim Deuten der Sterne spielen.

Die Themen in STATIONEN: Unter einem guten Stern

  • Hilfe statt Knast - von Barbara Weber
  • Krippenausstellung in Münsterschwarzach - von Andrea Roth
  • Das Patenkind und die Mönche - von Matthias Böhmer
  • SchlaU-Schule - von Ralph Gladitz

10