Religion - STATIONEN


16

Spätes Glück Hochzeit mit 70 Jahren

Es ist nie zu spät für die Liebe: Karl-Heinz Moreth und Christine Bröckel sind ein besonderes Paar. Die beiden sind 71 und 70 Jahre alt und trauen sich nochmal, zu heiraten.

Von: Birgit Rätsch

Stand: 21.11.2019

 Christine Bröckel und Karl-Heinz Moreth sind ein besonderes Paar: Die beiden sind 71 und 70 Jahre alt und frisch verheiratet. | Bild: BR

„Als wir uns gesehen haben, da war irgendwie das Gefühl, man versteht sich gleich. Wir haben einen langen Spaziergang gemacht, drei Stunden lang, haben uns über alles unterhalten, und das hat einfach gepasst", erzählt Christine Bröckel lächelnd. „Als ich sie das erste Mal gesehen habe, hab' ich gesagt: 'Die und keine andere.' Das war so der berühmte Funke“, schwärmt Karl-Heinz Moreth. Bei sind verwitwet, dass sie noch einmal heiraten, war überhaupt nicht geplant.

Glück pur

Das Glück, den oder die Richtige zu finden, ist eh schon schwer genug. Heinersreuth nordwestlich von Bayreuth hat gerade mal 3.700 Einwohner. Dass sich Karl-Heinz Moreth und Christine Bröckel getroffen haben, ist wohl mehr als ein Zufall. Eigentlich suchte der 71-Jährige nur eine Haushaltshilfe. Die Zuschrift von Christine Bröckel war die letzte, die er erhielt – und sie war die Beste, wie sich herausstellte.

Eheschließungen im Alter

Immer mehr ältere Paare in Deutschland entscheiden sich auch noch im Alter für eine Hochzeit. Die Zahl der Ü60-Hochzeiten hat sich gegenüber 1990 mehr als verdreifacht (von ein auf vier Prozent). Die Ergebnisse des Statitischen Bundesamtes zeigen, dass auch die Ü70-Hochzeiten in Trend gehen: Im Jahr 2005 waren 638 der Deutschen, die sich das Ja-Wort gaben, 70 Jahre und älter. Das entsprach 0,16 Prozent der Eheschließungen. Die Zahl steigt kontinuierlich an: 2017 gingen 1.401 Bundesbürger im Alter von 70 und mehr Jahren den Bund fürs Leben ein (0,34 Prozent).

Nun sitzen sie vor Standesbeamtin Nicole Potzel und geben sich das "Ja"-Wort. "Dass ein älteres Ehepaar bei uns heiratet, ist eigentlich ganz selten der Fall. Ich erlebe es jetzt das zweite Mal, wobei dieses Paar das Älteste ist." Die beiden machen einen glücklichen und humorvollen Eindruck, sie sympathisieren sehr gut miteinander, ich finde das super", sagt die Standesbeamtin von Heinersreuth. Da die Lebenserwartung in den letzten Jahren immer höher wurde, trauen sich offensichtlich auch Menschen in höherem Alter noch Beziehungen und Ehen einzugehen.

Christine Bröckel, jetzt Moreth, ist gelernte Fotografin, Karl-Heinz Moreth ausgebildeter Schreiner. Sie arbeitete zuletzt bei einem Paketdienst. Er war nach schwerer Krankheit als Kurierfahrer tätig. So waren auch ihre beruflichen Wege ähnlich verlaufen, bevor die beiden in Rente gingen. Auch das verbindet sie.

"Hätten wir noch länger gewartet, hätten wir uns vielleicht anders entschieden, dass wir nur so zusammenleben. Aber es ist wirklich nie zu spät, nochmal zu heiraten. Wir wollen halt das Leben zu zweit schön genießen."

Christine Bröckel


16