6

Stundenablauf "Wie wird aus einer Meldung ein Fernsehbeitrag?" Vorschläge für Unterrichtseinheiten

Wie passt das alles in 45 Minuten? Hier haben wir einige Vorschläge erarbeitet ...

Stand: 19.03.2017

Stundenplan - Wie Nachrichten produziert werden | Bild: BR

Stunde 1

  • 0 – 5 Minuten Einführung: Welche Nachrichtensendungen kennen die Schüler? Was gefällt ihnen daran und was eher nicht? Wie finden sie die Moderatoren?
  • 5 - 15  Minuten Die Lehrkraft erarbeitet mit den Schülerinnen und Schülern, was eine Nachricht ist. Welche Kriterien gibt es? Die Ergebnisse werden für alle sichtbar festgehalten.
  • 15 – 25 Minuten Gemeinsam schaut die Klasse den Film "Wie Nachrichten produziert werden" an. Diskussion über die wichtigsten Punkte und Vertiefung des Inhalts: Fünf "W-Fragen", Herausforderungen bei der Produktion von Nachrichtenbeiträgen, Auswahl und Priorisierung der Inhalte.
  • 25 – 40 Minuten Schülerinnen und Schüler schauen sich gemeinsam die ersten fünf Minuten von zwei Nachrichtensendungen vom Vortag an, z. B. "Tagesschau" in der ARD oder "heute" im ZDF sowie die Sendung eines Privatsenders. Diskussion in Kleingruppen: Was sind die Unterschiede, was sind die Gemeinsamkeiten? Mit welchen Nachrichten beginnen die Sendungen und warum macht das ein Sender so, der andere anders? Wie unterscheidet sich die Machart der Beiträge?
  • 40 – 45 Minuten  Gruppenarbeit: Welche aktuellen Ereignisse gibt es an der Schule (z. B. die Einführung eines neuen Schulleiters, die Abschlussfeier des Abiturjahrgangs, Vandalismus auf dem Gelände)? Wie würden die Schüler vorgehen, wenn sie darüber einen Nachrichtenbeitrag fürs Fernsehen machen müssten? Wen würden sie interviewen? Was würden sie drehen?

Stunde 2

Anknüpfend an Stunde 1 drehen die Schülerinnen und Schüler heute ihre eigene kleine Nachrichtensendung.

  • 0 – 15 Minuten Redaktionskonferenz: Die Schülerinnen und Schüler legen die Themen, die sie behandeln möchten und deren Reihenfolge fest. Es eignen sich sowohl Themen aus dem nahen Umfeld im Stadtteil und der Schule als auch Themen aus aller Welt. Die Schülerinnen und Schüler einigen sich, wie lange ihre Sendung sein soll. Empfehlung: 5 Minuten. Festlegung der Moderatoren. Möglich sind zwei Personen, am besten ein Junge und ein Mädchen. Außerdem braucht es einen Kameramann/eine Kamerafrau und mehrere Beitragsmacher. 
  • 15 – 30 Minuten Die Moderatoren überlegen sich Anfang und Ende der Nachrichtensendung sowie die Übergänge zwischen den einzelnen Nachrichten. Sie überlegen, vor welchem Hintergrund am besten gedreht werden könnte und beschriften die Tafel/Plakate dementsprechend. Die anderen Schülerinnen und Schüler verteilen die Themen untereinander und bereiten diese in Kleingruppen vor. Alle schreiben kurze Texte, 2-3 Sätze, zu ihren Nachrichten, die sie dann an die Moderatoren geben. Sie überlegen, ob sie in die Rolle eines Korrespondenten oder Augenzeugen schlüpfen wollen.
  • 30 – 40 Minuten Aufnahme läuft: Die Lehrkraft oder ein Kameramann/eine Kamerafrau filmt mit dem Handy die Nachrichten, gesprochen von den beiden Moderatoren, in denen immer wieder auch Schülerinnen und Schüler zu Wort kommen.
  • 40 – 45 Minuten Gemeinsames Anschauen der eigenen Nachrichtensendung.

So könnte die Stunde ablaufen ... Wie wird aus einer Meldung ein Fernsehbeitrag? Format: PDF Größe: 199,34 KB


6