9

Radio-ABC #P Pannen

Pannen im Radio finden die Hörer meistens ziemlich lustig. Die Betroffenen allerdings weniger. Was kann alles schiefgehen im Radio-Geschäft? Was tun, wenn eine Panne passiert? Oberste Regel: Es darf kein Sendeloch geben!

Stand: 20.10.2016

Am peinlichsten sind Pannen, die in einer Live-Situation, also bei angeschaltetem Mikrophon passieren und damit für alle zu hören sind.

Kai Frohner, ein Redakteur des Bayerischen Rundfunks, erzählt von mehreren Pannen, die er erlebt hat. So telefonierte z. B. ein BR-Moderator nichts ahnend mit seiner Freundin, während er live geschaltet war. Der Grund: Die rote Lampe, die dem Moderator im Studio signalisiert, dass er "on air" ist, also auf Sendung, war defekt. Husten- oder Lachanfälle sowie Versprecher amüsieren den Hörer natürlich meistens auch.

Viele Pannen bleiben aber auch vom Hörer unbemerkt. Kai Frohner erinnert sich, wie eine seiner Moderatorinnen im Aufzug stecken blieb. Zum Glück waren nicht alle Aufzüge defekt und Kai Frohner schaffte es gerade noch rechtzeitig ins Studio um die Moderation zu übernehmen. Allerdings ohne zu wissen, worum es in der Sendung eigentlich ging. Aber egal, Hauptsache die oberste Radio-Regel wird erfüllt: Es darf kein Sendeloch entstehen!


9