12

Radio-ABC #B Beitrag

Ein gebauter Beitrag besteht mindestens aus zwei Bausteinen: Dem O-Ton und dem Text. Welchen O-Ton nehmen? Wie schreibe ich einen guten Zwischentext? Und wie wird aus O-Ton und Text ein runder Beitrag?

Stand: 02.11.2016

Ein gebauter Beitrag besteht mindestens aus zwei Bausteinen: Dem O-Ton und dem Text. Der O-Ton ist eine authentische Wort-Aufnahme. Meist holt sich der Reporter O-Töne bei einem sogenannten Recherche-Interview. Aus der Aufnahme des Interviews schneidet er nur die Wortpassagen heraus, die er für seinen Beitrag gebrauchen kann. Ein O-Ton kann verschiedene Funktionen erfüllen: Er kann wichtige Informationen auf den Punkt gebracht liefern, Gefühle hörbar machen, einen Beleg für eine vorhergehende Behauptung liefern etc. Der Anteil der O-Töne in einem gebauten Beitrag sollte zwischen 40 % und 60 % liegen.

Der Text verbindet die O-Töne miteinander und sorgt für einen roten Faden. Er liefert wichtige Informationen und textet die O-Töne an bzw. ab. Für den Hörer muss immer klar sein, wer in einem O-Ton gerade spricht. O-Ton-Geber werden i. d. R. nur mit Vor- und Nachnamen und evtl. ihrem Titel genannt.


12