24

Radio-ABC #A Atmo

Ist ein Reporter gerade im Schwimmbad, hört man im Hintergrund Menschenstimmen und Wasserplanschen. Dieses diffuse Hintergrundgeräusch nennt man Atmo, wie Atmosphäre. Über die Atmo kann man übrigens auch ganz schön tricksen ...

Stand: 20.10.2016

Über die Atmo, d. h. die diffusen Hintergrundgeräusche, erfährt der Hörer, wo sich der Sprecher gerade befindet. Bei jeder Aufnahme nimmt man automatisch auch Atmo mit auf. Bei einer Reportage z. B. ist die Atmo wichtig und Teil der Aussage (z. B. Stimmung im Fußballstadion), bei einem Interview kann die Atmo eher stören. Ein Interview sollte daher an einem ruhigen Ort stattfinden.

Generell muss bei der Einstellung des Aufnahmegeräts darauf geachtet werden, dass die Atmo nicht zu dominant wird. Eine Atmo kann vor Ort aufgenommen werden, es besteht aber auch die Möglichkeit, sie im Tonstudio nachträglich unter den Sprechertext oder eine Reportage zu mischen. Im Rundfunk-Archiv sind viele Atmos gespeichert.

Schüler können Atmo selbst aufnehmen oder im Internet danach suchen.


24