3

Stundenablauf "Die ganze Welt direkt erleben" Vorschläge für Unterrichtseinheiten

Wie passt das alles in 45 Minuten? Hier haben wir einen Vorschlag erarbeitet ...

Stand: 22.03.2017

Ausschnitt aus der Korrikarte | Bild: BR

Stunde 1

  • 0 - 5 Minuten Einführung: Was ist ein Korrespondent? Was bedeutet das Wort? Was macht ein Korrespondent? Recherche im Internet.
  • 5 - 15 Minuten Die Lehrkraft zeigt den Schülerinnen und Schülern die Karte mit den Korrespondenten von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Die Schüler haben Gelegenheit, sich selbstständig durch die Karte und die Videos zu klicken. Waren sie selbst schon mal in den Ländern, aus denen sie berichten? Haben sie ähnliche Erfahrungen gemacht wie die Korrespondenten? Oder haben sie aus den Medien davon gehört?
  • 15 - 25 Minuten Gemeinsam diskutiert die Klasse: Auf welchem Kontinent haben ARD, ZDF und Deutschlandradio am meisten Korrespondenten? Wo haben sie nicht so viele? Warum ist das so? Wie finden die Schülerinnen und Schüler das?
  • 25 - 40 Minuten Die Schülerinnen und Schüler schauen sich ein paar Minuten einer Nachrichtensendung ("Tagesschau" in der ARD und "heute" im ZDF) an und notieren: Welche Korrespondenten haben für diese Sendung einen Beitrag gemacht oder sind sogar im Bild zu sehen? Sie vergleichen auf der Karte, in welchem Land diese Korrespondenten ihr Büro haben und für welches Berichtsgebiet sie zuständig sind. Sie recherchieren, was mit Ereignissen in Ländern geschieht, in denen keine Korrespondenten sitzen.
  • 40 - 45 Minuten Gruppenarbeit: Die Schülerinnen und Schüler diskutieren, welche Länder sie kennen, in denen die Arbeit von Journalisten und Korrespondenten behindert, das Internet kontrolliert und die Pressefreiheit eingeschränkt wird (z. B. Nordkorea, China). Sie diskutieren gemeinsam (in Kleingruppen) die Möglichkeiten, die Journalisten in diesen Ländern haben.

So könnte die Stunde ablaufen ... Die ganze Welt direkt erleben Format: PDF Größe: 192,25 KB


3