Service - BR-Magazin


4

Glockenläuten Süßer die Glocken nie klingen

Das Weihnachtsläuten im BR

Stand: 16.12.2016

Glocken läuten | Bild: colourbox.com

Mindestens seit dem 4. Jahrhundert rufen im heutigen Bayern Glocken zur Christnacht. Damals waren es geschmiedete oder genietete Glöckchen. Die älteste gegossene große Glocke Deutschlands, die Lullusglocke, läutet seit fast 1.000 Jahren aus dem Katharinenturm des ehemaligen Benediktinerklosters im hessischen Bad Hersfeld. In Helmarshausen, der einst für seine Schreib – und Goldschmiedemeister berühmten Reichsabtei an der Weser, verfasste der Benediktiner Rogerus um das Jahr 1110 die erste Anweisung zum Glockenguss. Es hat also seine Berechtigung, die Benediktiner als Väter der Glocken zu rühmen. Auch heute kommen aus den Türmen vieler Benediktinerstifte und Abteien großartige Glockenstimmen. Sieben der schönsten Geläute werden heuer im Bayerischen Rundfunk die Weihnacht einläuten: das des ehemaligen Benediktinerklosters auf der Insel Reichenau im Bodensee, die Glocken von Melk an der Donau, von Salem, Ottobeuren, St. Gallen, aus dem Dom zu Fulda und aus dem österreichischen Benediktinerstift Göttweig.


4