Service - BR-Magazin


5

BR-Magazin-Tipp: Bayern Armes Augsburg, gefährliche Grenze

Die neue Reportagereihe "Ausgerechnet" haucht bayerischen Statistiken Leben ein

Stand: 09.10.2015

Moderatorin Vera Cornette vor dem Augsburger Rathaus | Bild: BR/Johanna Kempter

Augsburg ist als Fuggerstadt berühmt, aber heute ist von dem sagenhaften Reichtum früherer Zeiten nicht mehr viel zu spüren. Gemessen am durchschnittlich verfügbaren Haushaltseinkommen ist Augsburg unter allen kreisfreien Städten und Landkreisen der ärmste Ort in Bayern. Das neue Reportageformat "Ausgerechnet" geht am 19. Oktober den Gründen für die schwierige finanzielle Lage vieler Augsburger nach.

Am 26. Oktober ist das BR-Team mit Schleierfahndern unterwegs an der bayerisch-tschechischen Grenze. Unter den drei Städten und Landkreisen mit den meisten Straftaten pro Einwohner im Jahr 2014 liegen gleich zwei an der bayerisch- tschechischen Grenze: die kreisfreie Stadt Hof und der Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge. Schleierfahnder der Polizei sind hier rund um die Uhr im Einsatz und bekämpfen vor allem den Drogenschmuggel. Die synthetische Droge Crystal Meth ist nur ein paar Kilometer jenseits der Grenze leicht und billig zu haben. Von dort bringen organisierte Banden, aber auch einzelne Kriminelle die Drogen nach Bayern und in die anderen Bundesländer. Welche Folgen hat das für die Menschen in der Region? Wie gefährlich lebt es sich im Nordwesten Bayerns?


5