2

Hörbuch der Woche "Schweine - Ein Portrait" von Thomas Macho

2013 brachte die Schriftstellern, Herausgeberin und Gestalterin Judith Schalansky die wunderbare Reihe "Naturkunden" heraus, die Tiere, Pflanzen und Landschaften in den Mittelpunkt stellt. Nun ist in dieser Reihe "Schweine – Ein Portrait" als ungekürzte Lesung erschienen. Für Kristina Dumas das Hörbuch der Woche

Von: Kirsten Böttcher

Stand: 25.04.2022

B5 aktuell: Das Hörbuch der Woche | Bild: colourbox.com/#257659; Montage: BR

Schweine können außerordentlich gut hören. Ebenso sind Schweine leidenschaftliche Schwimmer und äußerst soziale und gesellige Tiere.

Thomas Macho, Kulturwissenschaftler und Philosoph aus Österreich, erzählt in verschiedenen Perspektiven von ihnen, verbindet Kulturgeschichte und Naturwissenschaft in dem Hörbuch "Schweine – Ein Portrait".

"Sie leben in Familien, sie nehmen einander zu jeder Zeit mit hoher Aufmerksamkeit wahr, bleiben in Kontakt durch ein Konzert angenehmer Laute, die immer beantwortet werden. Schweine haben unterschiedliche Stimmen und sie sind außerordentlich neugierig und lernfähig."

Zitat aus Hörbuch

Thomas Machos Porträt der Schweine – Teil der schönen Buch- und Hörbuch-Reihe "Naturkunden" – handelt einerseits vom Verhältnis des Menschen zu diesen Tieren. Da geht es um die Geschichte der Domestizierung, dort um Schweinedarstellungen in der Kunstgeschichte, da wieder um das Schwein in der Religion und die daraus folgenden Speisetabus. Seit Jahrtausenden muss das Schwein für vieles herhalten – und ist so tatsächlich eine "arme Sau": auch metaphorisch betrachtet ist das Tier ein Allesfresser und muss so oft als Symbol religiöser Unreinheit oder auch bodenloser Dummheit herhalten. Eine kulturelle Deutung: In China und Südostasien sind Schweine ganz anders besetzt, sie symbolisieren vor allem Glück, Fruchtbarkeit, Reichtum und: sie gelten als besondere ehrliche Tiere.

Zuhörerinnen und Zuhörer werden nicht mit Fakten überhäuft, vielmehr geht es im Hörbuch um eine leidenschaftliche Auseinandersetzung mit diesen Tieren. Schweine, so erfährt man in der ungekürzten Lesung von Frank Arnold, sind dem Menschen oft ferne als Haustiere wie Katze und Hund oder andere domestizierte Nutztiere wie Rinder.

"Schweine besetzen dabei eine ambivalente Position, sie gehören nicht allein zum Haus, sondern auch zur Wildnis, zu Wald und Sumpf, sie gelten als Symbole der Fruchtbarkeit, aber auch der Grenzüberschreitung."

Zitat aus Hörbuch

Das Hörbuch "Schweine – ein Porträt" thematisiert auch unseren Umgang mit den klugen und sensiblen Tieren. Lange waren sie vor allem Opfertiere, heute, in der modernen Massentierhaltung, sind sie die Schlachttiere schlechthin –  ihr Leben steht leider oft im Zeichen einer industriellen Produktion. Mehr als 600 Millionen Schweine, so rechnet Thomas Macho vor, werden jährlich in Deutschland geschlachtet.

Der mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnete Schauspieler, Dramaturg und
Sprecher Frank Arnold findet für die Lesung einen passenden Ton – er erzählt sachlich, aber niemals monoton. Seine Stimme ist warm, gleichzeitig tief, sie gibt dem essayistischen Sachtext einen zusätzlichen Facetten-Reichtum. Seine Hörerinnen und Hörer führt Frank Arnold lesend auch zu den Mini-Schweinen. Das sind – so erfährt man – beliebte Haustiere, klug und stubenrein – und intelligenter als Hunde.

"Mini Schweine sind mit keinem anderen Haustier zu vergleichen, zwar sind sie kapriziös und verschmust wie Katzen, aber keine Einzelgänger. Sie brauchen sehr viel Streicheleinheit und Ansprache und sie sind intelligenter als Hunde aber niemals unterwürfig. Sie haben viel Charakter."

Zitat aus Hörbuch

Wie alle Hörbücher der Naturkunden-Reihe gehören eine haptisch gestaltete Box und ein einprägsames Cover zur CD, hier in Braun- und weinroten Tönen. Im begleitenden Booklet finden sich Zeichnungen alter Schweine-Rassen wie dem "Schwäbisch-Hällischen Landschwein".

Das Sachhörbuch: "Schweine – ein Porträt" von Thomas Macho , gelesen von Frank Arnold, ist beim Audio Verlag auf drei CDs erschienen. 


2