0

Hörbuch der Woche "Ewig währt am längsten - Tante Ernas letzter Tanz" von Markus Orths

Markus Orths wurde 1969 in Viersen am Niederrhein und lebt mit seiner Familie als freier Autor in Karlsruhe. Nach seinem Studium der Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg, arbeitete Orths zunächst als Gymnasiallehrer. Sein letzter Roman "Picknick im Dunkeln" soll nächstes Jahr als Theaterstück auf die Bühne kommen. Aktuell ist der erste Band seiner humoristischen Reihe "Ewig währt am längsten – Tante Ernas letzter Tanz" als Buch und beim Audio-Verlag als Hörbuch erschienen. Für Isabelle Auerbach ist es das Hörbuch der Woche.  

Von: Isabelle Auerbach

Stand: 11.07.2022

B5 aktuell: Das Hörbuch der Woche | Bild: colourbox.com/#257659; Montage: BR

Drei Mal im Jahr fährt Benno Storch in seinen Heimatort Niederkrüchten am Niederrhein. Er ist Anfang Vierzig und besucht dort seine betagten Eltern, die urkomisch sind, ohne es sein zu wollen. Sie sind nicht die einzigen skurrilen Charaktere in diesem Hörbuch. Dazu gesellen sich noch die beste Freundin und Mitbewohnerin der Mutter, das Klärchen, sowie deren fast 100-jährige Tante Erna, die im Dachzimmer im Elternhaus wohnt. Was zunächst nach einem Plot für eine reine Unterhaltungsserie aussieht, entwickelt sich zu einer gelungenen schwarzen Komödie mit Tiefgang. Das Thema Tod ist allgegenwärtig in der Provinz am Niederrhein. Schon bei der ersten Begegnung mit seiner Mutter Irma an der Bushaltestelle überkommt den Ich-Erzähler das vertraute beklemmend-fröhliche "Zuhause-Gefühl", als sie ihn fragt: "Und, wie is it?"  

"In diesem 'Wie is it?' liegt die ganze traurige Fröhlichkeit des Niederrheins. Das vernieselte Grau, die hochgereckten Pappeln, die schnurgeraden Flüsschen, im Morgendunst dampfenden Wiesen, die vielen Seen, klitzeklein und hingekleckert. 'Und, wie is it?', fragt meine Mutter.
Und unsere immer gleiche Antwort ist nichts weiter als ein Laut, der dem Murmeln von gelangweilten Wiederkäuern-Kühen gleicht, die auf triefnassen Wiesen dummglotzend vor sich hin mampfen. Wir sagen: 'MmH."

Zitat aus Hörbuch

Der Schauspieler Bjarne Mädel interpretiert dieses Hörbuch genial: Er trifft den skurril-schrägen, zuweilen klamaukigen Ton genauso überzeugend wie den nachdenklichen. In seiner leicht norddeutschen Satzmelodie zeigt sich die Trockenheit des Humors. Gleichzeitig passt seine Bassstimme zum herzerwärmenden Stil der Geschichte. Es geht um den vorgetäuschten Tod der fast 100-jährigen Tante Erna. Mit dieser extremen Lüge versucht Klärchen, ihre arbeitswütige Tochter Sibille aus Berlin nach Jahren endlich mal wieder zu sich nach Niederkrüchten zu locken. Der Plan geht auf: Sibille reist an, und es entspinnt sich ein irrwitziges Wochenende mit einigen Wendungen. Der Romantitel "Ewig währt am längsten" ist ein Zitat von Kurt Schwitters. Man kann diesen Satz des dadaistischen Künstlers noch hinzufügen: "Wir spielen, bis uns der Tod abholt". Denn der inszenierte Tod der Tante Erna wird fast zur self-fulfilling prophecy. Oder doch nicht? Mehr soll hier nicht verraten werden. Aber das schräge Spiel mit dem Ende des Lebens ist allgegenwärtig - so auch bei Bennos Vater, der im Internet nach Möglichkeiten des Probeliegens in Särgen sucht:

"Mein Vater macht drei Witze bei Recycling-Grab, Endkundenpreis und Versehen. Ich schmunzel. Dann aber spüre ich einen schmerzhaften Stich bei der Vorstellung eines Tage selber am Grab meines Vaters zu stehen und hinab zu blicken in der Gewissheit, ihn nie wieder lachen zu hören und nie wieder sein schalkhaftes Augengefälte zu sehen."

Zitat aus Hörbuch

Das Komische und das Tragische liegen bei Markus Orths nah beieinander. Er beleuchtet auch das gehemmte und zugleich innige Verhältnis zwischen erwachsenen Kindern und ihren Eltern. Das ist etwa beim Ich-Erzähler Benno zu spüren, der seine unaufhörlich plaudernde Mutter heimlich mit einem Diktiergerät aufnimmt:

"In diesen niederrheinischen Singsang von endlos aneinandergereihten Wörtern, von nicht zu bändigenden Satzkaskaden, von Anekdoten, Gedanken, Schleifen und ewigen Wiederholungen und atemberaubender Geschwindigkeit."

Zitat aus Hörbuch

Genau diese Geschwindigkeit der Mutter Irma ist am Ende des Hörbuchs in einer Art Abspann der "best of Irmas Plauder-Kaskaden" zu hören. Bjarne Mädel spielt dabei gekonnt mit seinem Temperament und seiner Wandelbarkeit:

"Bei Jesus und bei Winnetou, sagt der Pastor Kaspar immer, da denkt man in einem Augenblick noch: 'Was haben die beiden denn miteinander zu tun?' Der eine reitet durch den fernen Westen, der andere durch den Nahen Osten, der eine ist ein Indianer, der andere ein Gottessohn."

Zitat aus Hörbuch

Bjarne Mädel lässt den besonderen Sound von Niederkrüchten hörbar werden in diesem gut zweieinhalbstündigen Hörbuch. Und so passt erneut ein Kurt Schwitters-Zitat als Résumée: "Ein Spiel mit ernsten Problemen. Das ist Kunst." Wir können uns auf die Fortsetzung freuen, auf Band zwei, an dem Markus Orths bereits arbeitet.

Das Hörbuch von Markus Orths: "Ewig währt am längsten – Tante Ernas letzter Tanz", gelesen von Bjarne Mädel ist bei Der Audio-Verlag erschienen.


0