0

Hörbuch der Woche "Eine Frage der Chemie" von Bonnie Gramus

Die gebürtige Kalifornierin Bonnie Garmus hatte die Idee für die bemerkenswert mutige weibliche Hauptfigur schon sehr lange. Doch bevor sie diese zu Papier brachte, arbeitete Garmus als Kreativdirektorin. Heute lebt die zweifache Mutter erwachsener Töchter mit ihrem Mann in London. Für Isabelle Auerbach ist "Eine Frage der Chemie" das Hörbuch der Woche.

Von: Isabelle Auerbach

Stand: 02.05.2022

B5 aktuell: Das Hörbuch der Woche | Bild: colourbox.com/#257659; Montage: BR

"Die ehemalige Forschungschemikerin Elizabeth Zott war eine Frau mit makelloser Haut und dem unverkennbaren Auftreten eines Menschen, der nicht durchschnittlich war und es nie sein würde. Sie war, wie alle guten Stars, entdeckt worden. Obwohl in Elizabeths Fall kein Eiscafé eine Rolle spielte, keine Parkbank, auf der sie zufällig gesichtet wurde, keine glückliche Fügung. Stattdessen führte Diebstahl - genauer gesagt Mundraub - zu ihrer Entdeckung."

Zitat aus Hörbuch

Für ihre zweite Karriere tauscht die unkonventionelle Elizabeth Zott ihren Laborkittel gegen eine Kochschürze. Sie ist der Star der abendlichen Fernseh-Kochsendung "Essen um sechs". Als unverheiratete, schwangere Frau muss sie in den frühen 1960er Jahren ihren Beruf  als Forschungschemikerin aufgeben. Das klingt nach einer Zeit vor der feministischen Revolution und nach patriarchalen Machtstrukturen. Genau gegen diese kämpft die kluge und selbstbewusste Elizabeth an. Sie lehnt beispielsweise eine Hochzeit nur deshalb ab, um ihren Namen behalten zu können. Außerdem  möchte sie nicht nur als Ehefrau ihres Geliebten wahrgenommen werden, der ein überaus erfolgreicher Nobelpreisträgerkandidat ist. Sie will sie selbst sein dürfen und alle Frauen aufrütteln, ihr nachzueifern: 

"Meiner Erfahrung nach bringen viel zu viele Menschen der Arbeit und Aufopferung einer Ehefrau, einer Mutter, einer Frau nicht genug Wertschätzung entgegen. Ich jedenfalls zähle nicht zu diesen Menschen. Am Ende unserer 30 gemeinsamen Minuten werden wir etwas Sinnvolles getan haben, wir werden etwas geschaffen haben, das nicht unbemerkt bleibt, wir werden Abendessen gemacht haben. Und es wird Gehalt haben."

Zitat aus Hörbuch

Gehalt hat auch alles andere, was Zott denkt, mitteilt und macht – ob als beherzte alleinerziehende Mutter, als brillante Chemikerin oder als Kochstar im Fernsehen. Die Hörbuchsprecherin Luise Helm trifft mit ihrer warmen und frischen Stimme sowohl die Leichtigkeit als auch die energisch-kritische Grundhaltung der Hauptfigur. Der Tochter verleiht sie gekonnt einen kindlichen und zugleich intellektuellen Ton. Luise Helm, die u.a. als Synchronstimme von Scarlett Johansson und durch die Hörbücher von Jojo Moyes bekannt ist, changiert zwischen den unterhaltsamen und nachdenklicheren Passagen, etwa, in dem Gespräch mit dem Priester Wakely über den Selbstmord von Elizabeths Bruder oder den Unfall-Tod ihres Mannes.

"Sie sind Wissenschaftlerin', sagte er. 'Ihre Aufgabe ist es Dinge infrage zu stellen, nach Antworten zu suchen. Aber manchmal, und das weiß ich ganz sicher, gibt es einfach keine."

Zitat aus Hörbuch

Hundefans kommen in diesem Hörbuch auch auf ihre Kosten:  Zu dem unterhaltsamen und witzigen Stil des Hörbuchs trägt auch der Haushund bei. Elizabeth liest ihm, wie ihrer Tochter,  aus Büchern vor und lehrt ihn 900 Wörter zu unterscheiden. Locker und leicht verpackt Bonnie Garmus durchaus auch ernste und bis heute aktuelle Themen in ihren Roman: Kritik an der Kirche, Kritik an der patriarchalen Gesellschaft und eine gute Portion Feminismus. So appelliert Elizabeth Zott in ihrer letzten Kochsendung an alle Zuschauerinnen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen:

"Chemie ist Veränderung, (schrieb sie). Wenn Selbstzweifel Sie beschleichen, sagte sie und wandte sich wieder dem Publikum zu, 'Wenn die Angst Sie packt, denken Sie immer daran, dass Mut der Grundstein für Veränderung ist. Und wir sind chemisch dazu angelegt, uns zu verändern. Fassen Sie also morgen beim Aufwachen folgenden Vorsatz:  Keine falsche Zurückhaltung mehr, kein Unterordnung mehr unter die Meinung anderer, die Ihnen sagen wollen, was Sie leisten können und was nicht."

Zitat aus Hörbuch

Das knapp 12-stündige Hörbuch von Bonnie Garmus: "Eine Frage der Chemie", übersetzt von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann, gelesen von Luise Helm, ist bei Hörbuch Hamburg erschienen.  


0