BR Schlager - Der BR Schlager Brunch


2

Das Sonntagsgespräch Zu Gast: Moderatorin und Schlagersängerin Inka Bause

Inka Bause wuchs im Osten auf, wo sie jeder als "unsere Inka" kennt. Bereits in ihrer Jugend mischte sie die Musik-Branche auf. Und sie singt immer noch – gerade erst ist ein neues Album erschienen. Doch sie ist auch eine überaus erfolgreiche Moderatorin.

Stand: 04.11.2020

Inka Bause wuchs in Ostberlin auf. Einen Künstlernamen brauchte sie nicht, denn der Name Bause hat in der Unterhaltungsmusik und im Schlager durch ihren Vater einen guten Klang. Bereits mit 16 Jahren mischte sie die Pop-Branche mit dem Titel "Spielverderber" auf. Ihre ersten Lieder stammten von ihrem Vater Arndt Bause, dem damals erfolgreichsten DDR-Schlagerkomponisten, der fast alle DDR-Stars mit Hits versorgte.

Inka Bause bezahlt ihre Crew auch in der Corona-Pause

Wer so eng mit den DDR-Musikstars aufwuchs, der musste fast zwangsläufig Musik studieren. Inka wählte die Fachrichtung Unterhaltungsmusik und lernte dort alles, was für die Bühne wichtig ist. Was sie nicht verlernt hat dabei, das sind die Empathie fürs Publikum, Ehrlichkeit und Authentizität. Auch ihre Crew gehört zur großen Familie - und wurde in der Corona-Pause selbstverständlich von Inka bezahlt.

Erfolgreiche Moderatorin von "Bauer sucht Frau"

Doch nicht nur Musik kann Inka, sondern auch Moderieren. Spätestens als Moderatorin der RTL-Serie "Bauer sucht Frau" gelang ihr eine kometenhafte Karriere. Seit über 15 Jahren ist sie das Herz dieser Show, mit großem Erfolg. Das Format wurde sogar international ausgebaut.

Neues Album "Lebenslieder"

Mit 50 wünschte sie sich, wieder mehr Musik zu machen und schenkte sich ein Album "Mit offenen Armen". Das wurde nun am 30. Oktober fortgesetzt mit weiteren "Lebensliedern": Hits und Songs ihres Vaters, Lieder ihrer Idole und von Künstlern, mit denen sie gemeinsam auf der Bühne stand und die sie beeindruckt haben. Darunter auch "Hab' den Mond mit der Hand berührt" – für uns ist das auch der Schlager der Woche.


2