BR Schlager


5

Zum Nachbacken Bata Illic und die Rumtorte seiner Frau

Bata Illic hat Geburtstag und wer den mit ihm feiern will, der kann seine Lieblingsspeise nachbacken: die Rumtorte seiner Frau Olga. Hier das Rezept.

Stand: 29.09.2021

Bata illic | Bild: Bata illic
  1. Man nehme 12 Eier und trenne das Eigelb und Eiklar in zwei verschiedene Behälter. In das Eigelb 150 g Zucker geben und gut miteinander verrühren. Das Eiklar im anderen Behälter schaumig schlagen und während des Schlagens 150 g Zucker hinzufügen, und zwar dann, wenn die Masse fest zu werden beginnt.
  2. Die Masse aus Eiklar und Zucker muss so lange geschlagen werden, bis der Schaum fest ist. Beide Massen, das Eigelb und der Eischnee, werden in einer anderen Schüssel unter Zugabe von 250 g Weizenmehl zusammengerührt. Die so entstandene Masse wird in einem nächsten Schritt in drei Teile aufgeteilt.
  3. Aus zwei entstandenen Teilen werden der Boden sowie die obere Abdeckung des Kuchens gebacken. Dazu wird in eine runde Backform nach Einfetten mit Butter je ein Drittel der Masse hineingegeben, glattgestrichen und bei mittlerer Hitze gebacken.
  4. Das verbliebene Drittel der Masse aus Eiern und Mehl wird dann wiederum selbst geteilt. In die eine Hälfte der Masse werden 20 g Kakao eingerührt und in gleicher Weise wie die anderen beiden Massen gebacken.
  5. In die andere Hälfte wird der Back-Farbstoff Rosé eingerührt und ebenfalls gebacken. Wenn beide Teile (Kakao-und Rosé-Teig) gebacken sind, werden sie nach Abkühlung in Würfel geschnitten und mit 100 ml Rum getränkt.
  6. Die so getränkten Würfel werden dann in eine Füllung gegeben, die wie folgt hergestellt wird: Es werden 300 g Zucker, 200 ml Wasser sowie der Saft von 2 gepressten Orangen, 50 ml Rum, die geriebene Schale von einer halben Bio-Zitrone und einer halben Bio-Orange miteinander verrührt. Die so entstandene Flüssigkeit wird aufgekocht.
  7. In die sich abkühlende flüssige Masse werden die mit Rum getränkten Kakao-und Rosé-Teigwürfel hineingegeben. Im nächsten Schritt werden in einer runden Backform der Rand und der Boden mit Backpapier ausgekleidet und mit Mehl bestäubt.
  8. Der bereits gebackene Boden wird dann in die Backform gelegt und darauf wird Aprikosenmarmelade verteilt. Auf diese Unterlage wird nunmehr die vorbereitete Füllung gegeben und dann mit dem auf der Unterseite gleichfalls mit Aprikosenmarmelade bestrichenen, vorgebackenen Deckel abgedeckt.
  9. Der Deckel sollte mit einem geeigneten Gegenstand beschwert werden. Für die Glasur werden 300 g Zucker mit 100 ml Wasser verrührt, im Kochtopf unter ständigem Rühren angedickt und mit der Rosé-Farbe und zwei Löffeln Rum vermischt.
  10. Zum Glasieren wird die Torte aus der Form genommen und dann nach Wegnahme des beschwerenden Gegenstands mit der noch flüssigen Glasur übergossen. Die Glasur wird mit einem geeigneten Löffel verteilt. Abkühlen lassen.

Guten Appetit!


5