Datenschutzerklärung BR-Radio-App

Stand: 09.08.2018

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Angebot. Der Bayerischer Rundfunk nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und wir möchten, dass Sie sich bei der Nutzung unserer BR-Radio-App sicher fühlen und genau wissen, welche Daten bei der Nutzung gespeichert und verwendet werden – und wie Sie diese löschen können.

Kontaktdaten des "Verantwortlichen"

Bayerischer Rundfunk
Anstalt des öffentlichen Rechts
vertreten durch den Intendanten
Rundfunkplatz 1
80335 München
Zur Kontakt-Webseite

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter des Bayerischen Rundfunks
Rundfunkplatz 1
80335 München
datenschutz@br.de

Datenerhebung und -protokollierung

Wenn Sie die BR-Radio-App nutzen, wird jeder Abruf von Dateien in einer Protokolldatei (Logfile) mit den folgenden Daten für einen begrenzten Zeitraum gespeichert:

Wir registrieren die Zugriffe aus Gründen der Datensicherheit, um die Stabilität und die Betriebssicherheit unseres Systems zu gewährleisten und gegen mögliche Angriffe von außen zu schützen. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben und automatisch wieder gelöscht. Die Daten werden nicht dazu benutzt, den Besucher unserer Dienste persönlich zu identifizieren und sie werden nicht mit anderen Daten zusammengeführt.

Personenbezogene Daten

Sie können die BR-Radio-App ohne die Offenlegung weiterer personenbezogener Daten nutzen. Als personenbezogene Daten gelten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, wie z.B. Ihr vollständiger Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

Nutzungsdaten für statistische Zwecke

Mit Hilfe der Messverfahren von IVW, AT-Internet und Google Analytics erhält der Bayerische Rundfunk anonymisierte statistische Daten. Bei diesen Daten handelt es sich um Verbindungsdaten ohne Personenbezug, die mit der verwendeten App, der Anzahl der Seitenaufrufe und Visits, dem Navigationsverhalten und der Verweildauer des Nutzers auf einer Seite im Zusammenhang stehen.

Wir führen diese Daten nicht mit anderen Datenquellen zusammen. Sie dienen ausschließlich internen Zwecken und werden keinesfalls an Dritte weitergegeben.

Widerspruch gegen die Messung (Opt-Out)

Sie können der Messung widersprechen (sogenanntes „Opt-Out“). Die Einstellungen dafür können Sie ganz oben auf dieser Seite vornehmen (Anonyme Nutzungsstatistiken (Zählpixel) übertragen).

Eingebettete Inhalte von externen Diensten

Außerdem können die externen Dienste auf Ihrem Gerät sogenannte Cookies speichern, mit denen sie Ihr Surfverhalten protokollieren und Ihr beim Surfen verwendetes Gerät wiedererkennen können. Wenn Sie bei einem sozialen Netzwerk angemeldet sind, während Sie unsere Seiten aufrufen, kann der Anbieter zudem Ihr Surfverhalten Ihrem dort gespeicherten Profil zuordnen. Der Bayerische Rundfunk selbst erhält keine Informationen darüber, wie Sie die Dienste nutzen und welche Inhalte Sie teilen oder kommentieren. Das spielt sich alleine zwischen Ihnen und den sozialen Netzwerken bzw. den Anbietern ab.

Der Bayerische Rundfunk hat auf die Verarbeitung der Daten beim Drittanbieter (also z. B. Facebook) keinen Einfluss. Genauere Informationen zu Art, Zweck und Umfang sowie der weiteren Nutzung Ihrer Daten finden Sie in den einzelnen Datenschutzerklärungen der Dienste.

Daten-Berechtigungen in der BR-Radio-App

Was passiert beim Teilen?

Wenn Sie auf den „Teilen“-Button tippen, wird ein Link zu einer Web-Adresse bzw. App (z.B. Facebook oder Google) exportiert. Die BR-Radio-App erhält dadurch keine Daten von den Social-Media-Plattformen. Beim Klicken auf diesen Button verlassen Sie das Angebot des BR. Für die weitere Verarbeitung Ihrer Daten ist ab diesem Zeitpunkt der jeweilige Drittanbieter verantwortlich.

Betroffenenrechte

Soweit die jeweiligen Tatbestandsvoraussetzungen vorliegen, steht Ihnen ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO), Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO), Widerspruch (Art. 21 DS-GVO) und auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 21 BayRG) zu. Wenn Sie eines der vorgenannten Rechte geltend machen, teilen Sie bitte mit, in welchem Zusammenhang die Daten an den BR übermittelt bzw. vom BR erhoben wurden.