BR Heimat


25

Digitalradio DAB+ Fragen und Antworten zum Empfang von BR Heimat

Rund um den Empfang von BR Heimat gibt's viele Fragen. Welche Geräte werden benötigt? Wo gibt's Digitalradios und wie ist die Versorgung mit DAB-Empfang? Hier finden Sie Antworten zum Digitalradio DAB+.

Stand: 19.02.2016

Illustration: Digitalradio mit BR Heimat-Sender eingestellt, dazu Notenschlüssel, Noten, Fragezeichen und Ausrufezeichen | Bild: colourbox.com; Montage: BR

Digitalradio (DAB+)

BR Heimat wird genauso wie alle anderen Radioprogramme des Bayerischen Rundfunks von verschiedenen Sendestationen drahtlos zu Ihnen nach Hause gesendet.

Allerdings handelt es sich dabei nicht um das nun seit Jahrzehnten bekannte analoge Radiosignal, sondern um ein digitales Sendesignal, das von einer Vielzahl von bayerischen Senderstandorten übertragen wird. BR Heimat ist via Digitalradio bayernweit zu empfangen.

BR Heimat ist via Antenne mit einem DAB+ Radio in weiten Teilen Bayerns im Kanal 11 D zu hören.

DAB+ Radios gibt es beim Fachhändler, in Elektromärkten und im Internet zu kaufen. Der BR bietet viele weitere Informationen rund um Digitalradio DAB+ auf seinen Internet-Seiten unter br.de/digitalradio.

Wie empfange ich Digitalradio?

Grundsätzlich sind ein DAB+ Radio und eine Antenne erforderlich.

Digitalradios gibt es in verschiedenen Ausführungen vom Autoradio über tragbare Küchenradios bis hin zur Stereoanlage sowie Nachrüstadapter für bestehende Anlagen. Ein gewöhnliches UKW-Radio kann keine digitalen Hörfunkprogramme wiedergeben.

Wo kann man sich einen Überblick über DAB+ Geräte und Nachrüstlösungen verschaffen?

Im Internet gibt es vom Digitalradio-Projektbüro der ARD auf der Seite www.digitalradio.de einen sehr praktischen Geräte-Konfigurator, der einen Überblick fast 500 verschiedene DAB+ Geräte unterschiedlicher Art ermöglicht. Dort stehen für das Auto etwa 80 Modelle zur Auswahl.

Kann DAB+ an Stereoanlagen nachgerüstet werden?

Ja – wenn die Anlage einen freien Audioeingang hat. Verschiedene Hersteller bieten DAB+ Adapter für Stereoanlagen an. Die meisten DAB+ Geräte verfügen auch über einen Audio-Ausgang bzw. Kopfhöreranschluss, über den eine Stereoanlage mit Audio-Eingang ebenfalls erweitert werden kann.

Kann ich BR Heimat an meinem Wohnort empfangen?

In weiten Teilen Bayerns ist BR Heimat mit einem Digitalradio DAB+ bereits zu empfangen.

Ob und wie Ihr Wohnort versorgt ist, sagt Ihnen die Empfangsprognose auf www.digitalradio.de/empfang.

Es sind zwei verschiedene Blautöne zu unterscheiden, je nachdem ob der Empfang auch in Gebäuden möglich ist oder nur im Außenbereich (z.B. mit einer Außen-/Dachantenne) bzw. mobil (z.B. im Auto).

Wo erfahre ich, wie gut der Empfang an meinem Wohnort ist?

Welche Digitalradio-Programme empfangen werden können, kann unter Eingabe des Ortsnamens oder der Postleitzahl in der Empfangsprognose auf www.digitalradio.de/empfang überprüft werden. Die Prognose wird quartalsweise aktualisiert.

Zum Empfang der BR-Programme auf Digitalradio gibt es weitere Informationen unter www.br.de/digitalradio.

Die Frequenzen für alle Empfangsmöglichkeiten von BR-Programmen gibt es auf www.br.de/frequenz

Wie gut ist Bayern mit Digitalradio DAB+ versorgt?

(Stand: Januar 2016) Über 96 Prozent der Einwohner Bayerns können die bayernweit verbreiteten Programme des Bayerischen Rundfunks mit einem mobilen oder tragbaren Digitalradio (z.B. Autoradio oder portables Gerät im Freien) empfangen („Outdoor“). Die Versorgung der Autobahnen liegt in Bayern schon bei 99 Prozent.

In Gebäuden können schon 81,1 Prozent der Einwohner die BR-Programme „indoor“ empfangen, z.B. mit einem Küchenradio mit Stab- oder Wurfantenne.  

Das Digitalradio-Sendernetz wird mit Hochdruck weiter ausgebaut. Bis 2020 sind jährlich zehn weitere Sendeanlagen eingeplant, der Versorgungsgrad wird damit kontinuierlich weiter steigen.

Bezüglich der Flächendeckung sind wir bei DAB+ schon jetzt teilweise besser als UKW, denn nicht alle UKW-Programmketten des BR erreichen den aktuellen DAB+ Versorgungsgrad. Es gibt auch viele Gebiete in denen der DAB+ Empfang schon heute besser ist als der UKW Empfang.

Aktuell ist in meinem Wohnort noch kein DAB+ Empfang möglich. Wann ändert sich das?

Der BR errichtet in den nächsten Jahren eine ganze Reihe von Füllsendern. Bis zum Herbst 2016 sind zum Beispiel noch Standorte für den Empfang von BR-Heimat auf Kanal 11 D in Regen, Miltenberg und Rattenberg geplant.

Außerdem errichtet der BR Regionalnetze in Franken zum besseren Empfang der fränkischen Regionalsendungen auf Bayern 1 und Bayern 2. Insgesamt baut der BR in diesem Jahr etwa 10 bis 15 neue Digitalradio-Standorte aus.

Warum ist der UKW-Empfang an manchen Orten zurzeit noch besser als der Empfang von Digitalradio DAB+

Das UKW-Sendernetz des BR wurde seit 1949, d.h. in mehr als 60 Jahren, aufgebaut und für eine zunehmende Programm-Vielfalt ausgebaut. Der Vollausbau der Grundversorgung ist praktisch erreicht. Das UKW-System lässt sich nicht weiter ausbauen, die Grenzen der Frequenzressourcen und des Systems sind erreicht.

Bei Digitalradio errichtet der BR seit 2010 sein eigenes Sendernetz, das inzwischen aus 42 Standorten besteht. Begonnen wurde zuerst mit den Grundnetzsendern (Sendetürme bzw. hohe Standorte mit großer Reichweite), mit denen man die größte Zahl an Einwohnern erreicht, d.h. die großen Ballungsräume. Danach wurde der Ausbau des Sendernetzes in die Fläche fortgesetzt, d.h. weitere Grundnetzsender in den Regionen kamen hinzu. Jetzt folgen kleinere Standorte bzw. Füllsender, die kleinere Gebiete und Orte versorgen, die durch die Grundnetzsender noch nicht vollständig abgedeckt sind. Die Füllsender ergänzen das Sendernetz auf dem gleichen Kanal wie die Grundnetzsender. Der BR wird das bisherige Netz durch eine Reihe von Füllsender noch weiter ausbauen. Jeder zusätzliche Sender trägt zum besseren Empfang von DAB+ bei.

Vergleichen lässt sich das mit einer Mobilfunkversorgung: Dort, wo der Handyempfang noch nicht möglich ist, müssen Mobilfunkbetreiber entsprechende Basisstationen errichten.

Gibt es auch den umgekehrten Fall, dass ich BR-Heimat über DAB+ an Orten empfangen kann, an denen ich bisher keinen (guten) UKW-Empfang hatte?

Ja, das ist besonders in Städten oder im Gebirge der Fall. Dort können sich die technischen Nachteile des analogen UKW-Systems besonders störend bemerkbar machen:  Signal-Reflexionen an Bergen oder an Gebäuden können zu kompletter Auslöschung des UKW-Signals an einer Stelle führen (z.B. Ampeleffekt im Auto) oder zu UKW-Empfang mit Rauschen und Kratzen führen.

Dieser bei UKW störende Mehrwegeempfang trägt umgekehrt bei Digitalradio positiv zu dem charakteristischen stabilen und rauschfreien Empfang bei, da sich die Signalanteile hier gegenseitig verstärken. Außerdem ist DAB+ mit einem zusätzlichen an den Übertragungsweg angepassten Fehlerschutz versehen.

Weshalb ist der DAB+ Empfang manchmal in Gebäuden oder einzelnen Räumen gestört oder nicht möglich?

Der Ausbau des Digitalradio-Netzes ist noch nicht abgeschlossen. Der BR plant daher, das Sendernetz mit einer ganzen Reihe kleinerer Füllsendern zu verdichten, speziell für Orte und Gebiete, die aktuell noch nicht als versorgt gelten oder wo der Empfang schwierig ist.

Beim Empfang in Innenräumen fällt die zusätzliche Gebäudedämpfung ins Gewicht. Auch z.B. im Keller, tiefer innen gelegenen oder abgewandten Positionen kann der Aufstellort des Digitalradios ungünstig sein. Daher sollte im Falle von Störungen ein besserer Platz für das Radio bzw. die Antenne gesucht werden, zum Beispiel in Fensternähe.

Ein gestörter Empfang kann generell auch durch externe Störeinflüsse, zum Beispiel durch andere schlecht geschirmte elektromagnetische Geräte, Kabelanlagen oder auch LED-Leuchten, verursacht werden. Hier sollte ebenfalls eine Position nicht in unmittelbarer Nähe dieser Störquellen gewählt werden.

Kann man Digitalradio im Auto empfangen?

Selbstverständlich. Besonders bei der mobilen Nutzung machen sich die technischen Vorteile und besseren Empfangseigenschaften der DAB-Systemfamilie bemerkbar. Der Empfang und Klang wird hörbar besser. Kratzen, Rauschen oder störende Reflexionen z.B. in Bergregionen gehören der Vergangenheit an.

Gibt es Nachrüstmöglichkeiten fürs Auto?

Die meisten bisher eingebauten Autoradios sind gewöhnliche UKW-Radios. Dafür gibt es digitale Zusatzgeräte (DAB+ Adapter) ab ca. 60 €, die man an das UKW-Radio anschließt und sich so den kompletten Austausch spart.

Der DAB+ Adapter sorgt dafür, dass die digital empfangen Programme für das bestehende UKW-Radio aufbereitet werden. Dieser kann mit dem AUX-Eingang eines UKW-Radios über ein standardisiertes 3,5 mm Klinkenkabel verbunden werden.  

Alternativ arbeitet der DAB+ Adapter auch wie ein kleiner Sender (FM-Transmitter) und wandelt das digitale DAB+ Signal in ein analoges UKW-Signal, damit ein herkömmliches Autoradio das Programm wiedergeben kann. Dazu wird das DAB+ Programm im Fahrzeug auf einer freien Frequenz ans UKW-Radio übertragen.

Für Fahrzeuge (meist älter als 10-15 Jahre), die noch über einen DIN-Schacht verfügen, gibt es DAB+ Autoradios verschiedener Hersteller. So ein DAB+ Autoradio kann gegen ein im DIN-Schacht eingebautes UKW-Radio ausgetauscht werden. DAB+ Autoradios dieser Kategorie sind ab 100 € im Handel erhältlich. 

Daneben bieten Spezialfirmen auch eine Systemintegration einer DAB+ tauglichen Radioeinheit in Fahrzeuge. 

Besonders einfach: Zwei Fliegen mit einer Klappe kann man schlagen, indem man ein UKW-Autoradio (mit AUX-Eingang) durch ein portables DAB+ Radio mit Kopfhörer-Ausgang während der Fahrt erweitert. Davor und danach kann man es einfach in die Tasche stecken und  weiter Radio hören.

Werden in Deutschland Autos mit Digitalradio-Empfang angeboten?

Verschiedene Autohersteller bieten Neuwagen mit Digitalradio an: In Deutschland muss man diese meist noch als Option dazu bestellen. Der Aufpreis bewegt sich je nach Hersteller  zwischen 100 bis 450 €, und kann in manchen Fällen an die Bestellung eines höherwertigen Infotainment-System gekoppelt sein.

Nach Angaben des Vereins der deutschen Automobilindustrie (VDA) ist der Digitalempfang bei 10 Prozent der Fahrzeug-Modelle in Deutschland bereits integriert (Stand 2015). Die Automobilindustrie geht dazu über, DAB+ immer häufiger ab Werk anzubieten.  In Großbritannien verfügen schon mehr als die Hälfte der verkauften Autos serienmäßig über Digitalradio-Empfang.

Ist BR Heimat außer auf DAB+ (und außerhalb Bayerns) empfangbar?

BR Heimat ist ein Digitalprogramm und kann europaweit über Satellit (ASTRA 19,2 Grad Ost, Transponder 93, 12,266 GHz, horizontale Polarisation, 27, 5 MS/sec, FEC ¾) empfangen werden.

Sofern Ihr Netzbetreiber das Programm einspeist, ist BR Heimat auch im Digitalkabel oder über IPTV (T-Entertain, Vodafone) verfügbar.

Weltweit ist das BR Heimat im Internet als Livestream z. B. unter www.br-heimat.de zu hören.

Hinweis: Auch in Südtirol ist BR-Heimat mit einem DAB+ Radio empfangbar: Dort strahlt die ansässige Rundfunkanstalt Südtirol (RAS) sechs Radioprogramme des BR, u.a. BR-Heimat, über ihr Digitalradio-Netz aus.

Wir finden im Kabelnetz kein BR Heimat in der Radioliste. Warum ist das so?

Der BR stellt allen Kabelnetzbetreibern seine Programme unverschlüsselt und frei zur Verfügung. Viele Kabelnetzbetreiber speisen BR Heimat auch ein, leider nicht alle.
Hinweis: Vodafone Kabel Deutschland und Unitymedia speisen BR-Heimat derzeit nicht in ihr digitales Kabelpaket ein.

Wir empfangen alle BR Radioprogramme über Satellit, nur BR Heimat können wir in der Programmliste nicht finden.

Einige Satellitenreceiver erneuern die Radio-Programmnamen in den Auswahllisten nicht automatisch. So kann es möglich sein, das Sie BR Heimat via Satellit zwar empfangen können, aber in der Auswahlliste z.B. BR Verkehr oder BR mobil angezeigt wird. Sie finden BR Heimat dann sozusagen unter falschem Namen. Die Listen sollten sich nach einem automatischen Suchlauf eigentlich aktualisieren, anderenfalls ist ein Rücksetzen auf Werkseinstellung erforderlich. Von einem Werksreset raten wir allerdings ab, da anschließend alles neu eingestellt werden muss, was sehr mühevoll sein kann.

Ich habe einen Internetanschluss. Wie kann ich BR Heimat hören?

BR Heimat lässt sich über einen hauseigenen Internetanschluss zumeist via WLAN auch mit einem Internetradio beziehen. Die Geräte sind im Handel erhältlich. Außerdem gibt es auch Hybridgeräte, die beides können: DAB + und Internetempfang.

Selbstverständlich kann BR-Heimat auch via PC, Smartphone oder Tablet empfangen werden.


25