BR Heimat

„Aufs Maul gschaut: wie die Bayern reden und lachen“

Schmankerl „Aufs Maul gschaut: wie die Bayern reden und lachen“

Illustration: "Bayer und Franken begrüßen sich in Ihrem Dialekt"! | Bild: colourbox.com; Montage: BR/Renate Windmeißer

Urig, gschert, krachert, hintersinnig ... der Dialekt kann alles sein und alles sagen. Der Bayer weiß das: Vielleicht gibt es deshalb so viele Kabarettisten, die ihre Späße und Sprüche in Mundart machen. Im Dialekt kann man vieles sagen, was im Hochdeutschen einfach verletzend wäre, weil der Dialekt dem Spott die Schärfe nimmt. Und man kann mit wenig Worten ganz viel ausdrücken. Die Schmankerlstunde spürt diesmal den Dialekten nach, die unter dem weißblauen Himmel gesprochen werden, vom Bairischen übers Schwäbische bis zum Fränkischen, eine Sprach- und Liederreise durch die Sprachlandschaft, die zum Lachen und zum Nachdenken anregt. Moderation: Bettina Ahne


Ihr Schmankerl

Traditionelles und neues Kabarett, frech, hinterkünftig und schlitzohrig, aber nie „g’schert“ oder gar verletzend.

Im „Schmankerl“-Visier: der Alltag und nicht allzu Alltägliches, immer wieder und gerne ein bisserl neben der Spur. Exotisch und skurril – wie das Leben eben auch. Oft bayerisch, aber auch weltoffen für Künstler aus deutschsprachigen Regionen. Und zwar in Wort und Musik! Pflicht im Schmankerl-Programm sind frech-fröhliche Lieder und Melodien, die ihre Kraft aus der Tradition schöpfen, sich aber an Text- und Musik-Experimente heranwagen.

Jeden Samstag auf BR Heimat von 13.05 bis 14.00 Uhr und eine Woche bei uns im Netz zum Nachhören.