BR Heimat

Fundstücke aus 70 Jahren BR

Schmankerl Fundstücke aus 70 Jahren BR

Bandmaschine | Bild: BR

Radiogeschichten - Fundstücke aus 70 Jahren BR II

1949, vor über 70 Jahren, wurde der Bayerische Rundfunk gegründet: Und zwar als Anstalt des öffentlichen Rechts. Freilich: Rundfunk hat es in Bayern schon seit den 20er-Jahren gegeben, in wechselnden Erscheinungsformen, aber erst 1949 übergaben die Amerikaner den Rundfunk („Radio München“) wieder in bayerische Hände… und der Bayerische Rundfunk konnte loslegen. Heute geht’s aber nicht um historische, politische, programmatische Aspekte der Rundfunkgeschichte: Die Schmankerl versammeln lustige, kuriose und faszinierende Fundstücke aus 70 Jahren Rundfunkgeschichte.

Führung und Geleit gibt Klaus Weisenbach, der Leiter des Referats Recherche und Sonderprojekte der BR-Archive. Sie hören Ausschnitte von Josef Kirmaier, Georg Lohmeier, Reinhard Raffalt, der Spider-Murphy-Gang, Gerhard Polt. Und ein Elefant, der munter und ohne nach links oder rechts zu schauen, durch die Wildnis stapft …

Und bitte sehr: Vergessen Sie auch diesmal nicht, Ihre Antenne zu erden!

Ihr Schmankerl

Traditionelles und neues Kabarett, frech, hinterkünftig und schlitzohrig, aber nie „g’schert“ oder gar verletzend.

Im „Schmankerl“-Visier: der Alltag und nicht allzu Alltägliches, immer wieder und gerne ein bisserl neben der Spur. Exotisch und skurril – wie das Leben eben auch. Oft bayerisch, aber auch weltoffen für Künstler aus deutschsprachigen Regionen. Und zwar in Wort und Musik! Pflicht im Schmankerl-Programm sind frech-fröhliche Lieder und Melodien, die ihre Kraft aus der Tradition schöpfen, sich aber an Text- und Musik-Experimente heranwagen.

Jeden Samstag auf BR Heimat von 13.05 bis 14.00 Uhr und eine Woche bei uns im Netz zum Nachhören.

Klick-Tipps

Max-Joseph-Platz 1968 | Bild: Wolfgang Schellhorn zur Bildergalerie München in alten Bildern "Mei München, mei Blues"

Der Blues-Poet Schorsch Hampel ist im Münchner Stadtteil Neuhausen aufgewachsen. Der Musiker zeigt, wie das Viertel 1968 ausgesehen hat. [mehr]