BR Heimat

"Ohne Schmarrn wär das Leben ein Schmarrn..."

Schmankerl "Ohne Schmarrn wär das Leben ein Schmarrn..."

Illustration: Altes Foto mit Karl Valentin | Bild: picture-alliance/dpa, colourbox.com; BR/Renate Windmeißer

Der Schmarrn ist ein naher Verwandter des Unsinns, des Blödsinns, des Krampfs. Wie sie sich zueinander verhalten, wird Gegenstand einer schmarrologischen Untersuchung sein, die Arthur Dittlmann zusammen mit dem ums Isartor herum weltbekannten Schmarrer, Volkskundler, Musiker und Valentin-Karlstadt-Kenner Andreas Koll unternimmt. Wer sich in die Welt des Schmarrns begibt, sollte auf jeden Fall eine Verstärkung dabei haben, sonst könnt es sein, dass der Schmarrn die Regentschaft übernimmt und eskmm grrkene verständlsätze dabeirrrrauusss…. Und das wollen wir ja auf jeden Fall vermeiden… Wenigstens gibt's was Gscheits zum Essen! In den "Schmarrnkerln" auf BR-Heimat. Hören Sie und staunen Sie um 13.05 Uhr , wenn Sie BR-Heimat hören. Es soll Ihr Schaden nicht sein. Die Schmarrnkerln - eine Woche nachzuhören unter BR-Heimat.de...


Ihr Schmankerl

Traditionelles und neues Kabarett, frech, hinterkünftig und schlitzohrig, aber nie „g’schert“ oder gar verletzend.

Im „Schmankerl“-Visier: der Alltag und nicht allzu Alltägliches, immer wieder und gerne ein bisserl neben der Spur. Exotisch und skurril – wie das Leben eben auch. Oft bayerisch, aber auch weltoffen für Künstler aus deutschsprachigen Regionen. Und zwar in Wort und Musik! Pflicht im Schmankerl-Programm sind frech-fröhliche Lieder und Melodien, die ihre Kraft aus der Tradition schöpfen, sich aber an Text- und Musik-Experimente heranwagen.

Jeden Samstag auf BR Heimat von 13.05 bis 14.00 Uhr und eine Woche bei uns im Netz zum Nachhören.