BR Heimat

"Da is der Wurm drin"

Schmankerl "Da is der Wurm drin"

Wurm im Apfel | Bild: colourbox.com; Montage: BR

Von Tatzelwürmern, Ohrwürmern und anderem Gewürm

Für uns sind sie eher lästig: Die Würmer, auch wenn man das als Ente anders sieht. In früheren Zeiten hat man sogar richtig Angst gehabt vor den Tatzl- und Lindwürmern. Übrigens brauchen Sie sich in der Lindwurmstraße auf dem Weg zur Wiesn nicht fürchten, die ist nämlich nach einem Arzt gleichen Namens benannt. Aber vor Ohrwürmern sollte man sich in Acht nehmen. Genauso vor Bandwürmern bei Hund und Mensch. Also: Winden Sie sich nicht, schaltens einfach an und genießen die Würmer von Karl Valentin, Christian Springer, Jackl und Wastl Roider oder Erich Geiersberger, die Ihnen Conny Glogger vorführt – und die Sie nicht anlangen oder als Beikost zum Apfel essen müssen. 

Zum Anhören

Ihr Schmankerl

Traditionelles und neues Kabarett, frech, hinterkünftig und schlitzohrig, aber nie „g’schert“ oder gar verletzend.

Im „Schmankerl“-Visier: der Alltag und nicht allzu Alltägliches, immer wieder und gerne ein bisserl neben der Spur. Exotisch und skurril – wie das Leben eben auch. Oft bayerisch, aber auch weltoffen für Künstler aus deutschsprachigen Regionen. Und zwar in Wort und Musik! Pflicht im Schmankerl-Programm sind frech-fröhliche Lieder und Melodien, die ihre Kraft aus der Tradition schöpfen, sich aber an Text- und Musik-Experimente heranwagen.

Jeden Samstag auf BR Heimat von 13.05 bis 14.00 Uhr und eine Woche bei uns im Netz zum Nachhören.

Klick-Tipps

Max-Joseph-Platz 1968 | Bild: Wolfgang Schellhorn zur Bildergalerie München in alten Bildern "Mei München, mei Blues"

Der Blues-Poet Schorsch Hampel ist im Münchner Stadtteil Neuhausen aufgewachsen. Der Musiker zeigt, wie das Viertel 1968 ausgesehen hat. [mehr]