BR Heimat


4

Rezept von Ursula Gaisa Presste Kasknödel mit Feldsalat

Ein Rezept aus dem Nachbarland Österreich und so gut. Man kann altes Brot oder Semmeln vom Vortag nehmen. Als Sößchen fungiert hier eine schnelle „Einbrenn“ (ein Stück Butter mit 2 EL Mehl anbraten, Milch einrühren und mit Brühe verfeinern…), aber auch nur mit dem Salat ein gschmackiges Gericht.

Von: Ursula Gaisa

Stand: 09.12.2019

Kaspressknödel | Bild: ZS Verlag

Man braucht für 4 Personen (Zubereitungszeit: 40 Minuten inkl. Ziehzeit):

  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 200 ml Milch/Hafermilch
  • 250 g Semmelwürfel
  • 2 Eier
  • 100 g Bergkäse oder einen anderen würzigen Käse
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g gehackte Petersilie (oder andere Kräuter)
  • Öl zum Anbraten
  • 300 g Feldsalat
  • Dressing aus 4 EL Olivenöl, 5 EL Orangensaft, 1 TL Dijonsenf, 2 EL Weißweinessig, Salz, Pfeffer, Zucker zum Abschmecken

Und so geht’s:

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln, in etwas Öl anschwitzen, mit der Milch aufgießen und alles in eine Schüssel zu den Semmelwürfeln geben

Eier, Gewürze und Käse zugeben und alles gut vermengen. etwa 20 Minuten gut durchziehen lassen.

Anschließend kleine Knödel formen, flach drücken und in heißem Öl knusprig hellbraun von beiden Seiten braten.

In einem Schraubglas die Dressingzutaten gut mischen (schütteln) und unter den geputzten Feldsalat mischen, zu den Knödeln servieren.

                                             

Info zum Buch

Dieses Rezept und viele weitere Rezepte finden Sie in dem Buch von Ursula Gaisa: Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten. Raffinierte und saisonale Rezepte
MZ Buchverlag/Battenberg Gietl,
ISBN 978-3866463-41-7
152 Seiten, Hardcover, 19,90 €


4