BR Heimat


10

So schmeckt der Frühling Kräuter-Rezepte von Marianne Scheu-Helgert

Frische Kräuter wie Bärlauch und Kresse bringen den Frühling auf den Tisch. Die BR Heimat-Gartenexpertin Marianne Scheu-Helgert hat hier ein paar Rezepte für Sie. Es ist schnell gemacht und schmeckt wunderbar. Probieren Sie's aus!

Von: Marianne Scheu-Helgert

Stand: 21.03.2017

Radieschenblätter | Bild: BR/Marianne Scheu-Helgert

Bärlauch-Brotaufstrich

Zuerst Pesto-Grundlage herstellen:

Wer Bärlauch das ganze Jahr über genießen möchte, kann ihn einfrieren.

Ein paar Handvoll Bärlauchblätter sauber auslesen und waschen, mit scharfem Messer in schmale Querstreifen schneiden. Im Mixbecher mit Pürierstab fein zerkleinern. Die Messer greifen nur unter Zugabe von etwas Öl, ich nehme Olivenöl (soviel Öl zugeben, dass die Messer greifen). Diese Masse lässt sich in dünner Schicht in Gefrierbeuteln einfrieren. Von der dünnen Platte lässt sich dann nach Bedarf abbrechen.

100 g Feta-Käse und  100 g Frischkäse mit der Gabel fein zerkleinern (größere Mengen Pürierstab), 1 Esslöffel von der Bärlauchgrundmasse einmischen. Nach Geschmack mit wenig Salz und/oder Pfeffer abrunden, ist aber nicht nötig (Salz bringt bereits der Feta mit).

Kräuterschmand

Passt als Dipp für gegrilltes und auch sehr gut für Gemüsestücke.

Zarter, junger Gartenampfer

  • 6-8 Blätter Gartenampfer
  • ein kleiner Bund Schnittlauch
  • ein großes Blatt Petersilie
  • etwas Thymian, ein Blatt Minze
  • alles fein geschnitten
  • 1 halbe kleine Zwiebel und eine Knoblauchzehe fein gewürfelt
  • Saft von ½ Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • nach Geschmack noch mehr Zitrone oder etwas Essig und noch etwas Salatöl (macht alles geschmeidiger)
  • 1 Becher Schmand (24%)

Kresse- oder Radieschengrün-Suppe

Suppe aus Kresse oder Radieschengrün

Eine halbe Zwiebel grob zerkleinern, in 40 g Butter glasig dünsten. Kresse aus 2 Schälchen oder Grün von 1 schönem Bund Radieschen kurz waschen, grob zerkleinern und mit der Zwiebel kurz andünsten. Mit einem halben Liter Gemüsebrühe aufgießen, 10 Minuten köcheln lassen. Pürieren, dann aufkochen, ausschalten und sofort das Gemisch aus 100 ml Schmand und 1 Eigelb einrühren, nicht mehr aufkochen lassen. Mit etwas Weißwein, Salz, Pfeffer und wenig Muskatnuss abschmecken.

Die feine Krönung: Croutons aus Weißbrotwürfeln, in Butter geröstet, und etwas Grün.

Knoblauchsraukenbutter

Knoblauchsraukenbutter

Einfach eine handvoll Blätter zerkleinern, mit möglichst wenig Butter (ca. 50 g) mit der Gabel eindrücken, mit sehr wenig Salz und Pfeffer sowie evtl.  einem halben Teelöffel Zitronensaft abschmecken. Geht auch mit Schafgarbe.


10