BR Heimat


6

Rezept von Alfons Schuhbeck Persische Rosen-Safran-Creme mit marinierten Feigen

Diese Nachspeise basiert auf Milchreis, wird aber mit Rosenblättern und Safran verfeinert, dazu gibt's marinierte Feigen. Hier finden Sie das Rezept von Alfons Schuhbeck.

Von: Alfons Schuhbeck

Stand: 20.04.2021

Persische Rosencreme | Bild: © Susie Eising, Martina Görlach

Zutaten für 4 Personen

Creme:

  • 60 g Zucker
  • 1 Stück Zimtrinde
  • 400 ml Milch
  • Salz
  • Mark von 1⁄ 2 Vanilleschote
  • 100 g Milchreis
  • je 1 Streifen unbehandelte Zitronen- und Orangenschale
  • 1 EL Orangenlikör
  • 1 Döschen Safranfäden (0,1 g)
  • 3 ½ Blatt Gelatine
  • 3 EL getrocknete Rosenblätter
  • 1 TL Rosenwasser (aus der Apotheke oder Orientabteilung)
  • 2 Eiweiß
  • 100 g Sahne


Feigen:

  • 4 große reife Feigen
  • 2 TL Puderzucker
  • einige Spritzer Zitronensaft
  • 1 Stück Zimtrinde
  • abgeriebene unbehandelte Orangenschale


Himbeermark:

  • 150 g Himbeeren
  • 1 EL Zucker
  • einige Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

Creme

Den Backofen auf 170 °C vorheizen. Ein Drittel des Zuckers mit etwas geriebenem Zimt mischen. Die Milch mit dem Zimtzucker, 1 Prise Salz und dem Vanillemark in einem ofenfesten Topf aufkochen lassen. Den Milchreis unterrühren und die Zitronen- und die Orangenschale dazugeben. Den Reis zugedeckt im Ofen etwa 30 Minuten quellen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Den Likör in einem kleinen Topf erwärmen. Vom Herd nehmen und die Safranfäden 10 Minuten darin ziehen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Milchreis aus dem Ofen nehmen. Die Gelatine ausdrücken und unter Rühren im heißen Reis auflösen. Die Rosenblätter zerstoßen oder hacken und mit dem Safran und dem Rosenwasser unterrühren. Den Reis abkühlen lassen.

Die Eiweiße zu einem cremigen Schnee schlagen, dabei nach und nach den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee unter den lauwarmen Milchreis ziehen und auskühlen lassen. Die Sahne steif schlagen und unter die kalte Creme heben. Die Safrancreme in Portionsförmchen (à 150 ml Inhalt) füllen und 2 bis 3 Stunden kühl stellen.

Feigen

Die Feigen schälen, in Scheiben oder Spalten schneiden und nebeneinander auf einen großen Teller legen. Mit dem Puderzucker bestäuben, mit Zitronensaft beträufeln und etwas Zimt und Orangenschale auf der Zestenreibe fein darüber reiben.

Himbeeren

Die Himbeeren verlesen, waschen und trocken tupfen. Mit dem Zucker und dem Zitronensaft in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer pürieren. Das Himbeerpüree durch ein feines Sieb streichen und die Kerne entfernen.

Anrichten

Die Förmchen bis knapp unter den Rand kurz in heißes Wasser tauchen und die Rosen-Safran-Creme auf Dessertteller stürzen. Die Feigen und das Himbeermark daneben anrichten.

Info zum Buch

Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch: "Schuhbecks Welt der Kräuter und Gewürze" von Alfons Schuhbeck.
ZS Verlag, 520 Seiten, 2015, ISBN-13: 978-3898834995                                              


6