BR Heimat


4

Sprachkurs Fränkisch für Zugereiste

Hört sich Fränkisch für Sie auch manchmal wie Chinesisch an? Das kann schon passieren, wenn's zum Beispiel irgendwo "a weng arch eng is". Abhilfe könnte da ein Fränkisch-Kurs schaffen – am Bildungszentrum Nürnberg.

Von: Inga Pflug

Stand: 28.11.2019

Fränkische Dialekt-Wörter an einer Schultafel | Bild: picture-alliance/dpa

Sitzen ein Niederbayer, eine Chinesin und eine Berlinerin in einem Seminar. Nein, das ist nicht der Anfang für einen platten Witz, sondern ein Fränkisch-Kurs am Nürnberger Bildungszentrum.

"Ich bin Christine, ich komme aus Berlin und ich habe gedacht, ich brauche den Kurs, weil ich ein paar Kollegen habe, die ich einfach nicht verstehe."

Christine, Kursteilnehmerin

"Ich heiße Suan Mai, ich komme aus China, ich wohne in Nürnberg mit meinem Mann und ich besuche den Deutschkurs am Bildungszentrum. Aber diesen Kurs verstehe ich nicht."

Suan Mai, Kursteilnehmerin

"Ich bin der Christoph, ich bin jetzt schon seit 13 Jahren hier in Franken, bin gebürtig aus Niederbayern und es ist wahrscheinlich nicht schlecht, wenn ich auch mal ein bisschen Fränkisch lerne."

Christoph, Kursteilnehmer

Ein Sprachkurs, der das Handwerkszeug vermitteln will

Der Bedarf ist also klar. Wer nun aber glaubt, mit ein paar fränkischen Plattitüden wie Allmächd oder dem berühmten Marmaladamala wäre es beim Fränkisch-Kurs am Nürnberger Bildungszentrum getan, der irrt.

"Von diesen schenkelklopfenden Fränkisch-Lehrern gibt’s nun wahrlich genug. Mein Anspruch ist eben doch, den Leuten ein bisschen Handwerkszeug mitzugeben."

Michael Zirk, Kursleiter

Michael Michael Zirk leitet den Kurs "Fränggisch für Zugereiste". Dieser ist aufgebaut wie ein Sprachkurs für Spanisch, Italienisch oder Deutsch als Fremdsprache auch: Mit Theorieteil, wie sich Fränkisch wann wo entwickelt hat und wer überhaupt alles Fränkisch spricht.  

"Diese Sprachen nennt man fränkische Sprachen, oder fränkische Sprachfamilie. Da gibt es die niederfränkischen Mundarten, also zum Beispiel Holländisch. Also Holländisch ist mit Fränkisch verwandt."

Michael Zirk, Kursleiter 

Der Kurs bringt den Teilnehmern aber auch die fränkische Grammatik näher. Denn auch wenn es in Franken natürlich schon von Dorf zu Dorf dialektale Unterschiede gibt: Einiges ist für ganz Franken gültig, beschreibt der Literaturwissenschaftler und Deutsch- oder eben Fränkisch-Lehrer Michael Zirk.

"Ein G zwischen zwei Vokalen wird eigentlich immer zu einem CH. Also Vochl, Hüchl, Büchl, Kechl. Und auch wenn mer in die Grammatik schauen: Sie sieht zwar sehr lustig aus, diese sogenannte Ich-du-Konjugation, so wie ich sie nenne, aber wir sagen das wirklich oft, wenn man sich mal darauf konzentriert, wie oft wir nicht sagen ich arbeite oder ich ärbat, sondern ich du ärbadn oder der dud ja nix äerbadn. Das hören wir so oft. Und ich denke, das sind einfach so ein paar grundlegende Dinge, die findet man eigentlich überall."

Michael Zirk, Kursleiter

Franken schreiben nicht, sie "schreim"

Auch den fränkischen Genitiv, bei dem an der Ecke eben "dem Müller sein Auto" steht. Und ich nur meinen Autoschlüssel hab – aber eben "ned den von dir". Und dann sind da ja noch diese Silben, die der Franke zu einem einzigen Laut verschleift. Etwa die Buchstabenkombination b-e-n, wie in schreiben, die auf Fränkisch einfach zum M wird. Franken schreiben nicht, die "schreim".

Fränkisch lernen an einem Tag? "A weng zvll"

Es ist überraschend, wie geregelt der fränkische Dialekt daherkommt, werden einem die Regeln erst einmal aufgezeigt. Fränkische Texte selbst zu lesen, erleichtert die Theorie freilich aber erst mal nicht. Und auch hochdeutsche Texte dialektsicher ins Fränkische übersetzen – das ist nach einem Tag Seminar "ez dann eben doch noch a weng zvll". Fränkisch lernen an einem Tag – das zeigt der Kurs – ist genauso über-ambitioniert wie bei jeder anderen Sprache. Trotzdem: Nach dem Kurs sind die Nicht-Franken dem Fränkischen dann eben doch zumindest a wengala nähergekommen.

"Am Anfang dachte ich noch, dass ich heute rausgehen werde und alles verstehen werde. Aber dann ist mir aufgefallen, dass es doch sehr viel ist und da muss man noch häufiger mit Leuten sprechen, die Dialekt sprechen, um sich das besser einzuprägen. Ich find‘s immer noch kompliziert. Wenn man es einzeln sieht, macht das alles Sinn. Nur wenn wieder ein ganzer Satz kommt, versteh ich wieder nichts."

Kursteilnehmer

Interesse an einem Fränkisch-Kurs?

Den Kurs "Fränkisch für Zugereiste" bei Geschichtenerzähler Michael Zirk gibt es immer mal wieder am Bildungszentrum in Nürnberg. Der Tageskurs kostet 72 Euro. Michael Zirk kann aber auch für Privatkurse gebucht werden – dann nach Vereinbarung.


4