BR Heimat


1

Sommer Die schönste Jahreszeit

Der Sommer ist die schönste Jahreszeit, die wir haben, findet Fitzgerald Kusz. Mit ihm und vielen weiteren Mundart-Autoren wollen die Fränkischen Gschichten diesmal für Urlaubsstimmung sorgen.

Stand: 29.07.2020

Jugendliche springen in einen Baggersee bei Schweinfurt | Bild: picture-alliance/dpa

In Bayern haben die großen Ferien begonnen. Unter normalen Umständen würden viele verreisen. Aufgrund der Corona-Pandemie läuft es in diesem Jahr aber ein wenig anders. Viele haben ihren Urlaub storniert, gar nicht erst gebucht oder Urlaub auf Balkonien anvisiert.

Camping oder All-Inklusive-Urlaub?

Eine andere Möglichkeit: Camping. Das ist eine sichere Angelegenheit, Abstand ist auf dem Campinglatz kein Problem, man ist immer an der frischen Luft. Und doch ist Camping nicht jedermanns Fall, wie uns Klaus Karl Kraus berichtet. Unser Autor Uli Kulp findet allerdings einen All-Inklusive-Urlaub, bei dem man vielleicht an endlose Strände, an endlose, sich bis zum Boden biegende Buffettische und Swimmingpools mit Poolbar denkt, auch nicht den Hit.

Reisegedichte von Fitzgerald Kusz

Fitzgerald Kusz

Und dann philosophiert Fitzgerald Kusz über die schönste Jahreszeit, die wir haben. Reisegedichte haben ja eine lange Tradition. Schon in der Romantik, im 19. Jahrhundert, gab es poetische, schwelgerische, blumige Reisebeschreibungen in jeder möglichen Möglichkeit der Bedeutung des Wortes Reisen. Fitzgerald Kusz – ein zeitgenössischer Dichter, den wir mit seinem kurzen Haiku kennen, aber auch durch seine abendfüllenden Theaterstücke – hat sich auch dieser Form der Dichtung gewidmet und bei ihm klingt das selbstverständlich viel vertrauter und näher, ist in vielem aber doch nicht weniger empfunden, seine Worte malen Konkretes wie Abstraktes und mit einer ordentlichen Prise Humor und Selbstironie.

Die geheimnisumwitterten Säulen der Kaiserkapelle

Die Kaiserkapelle in Nürnberg

Zum Schluss hin machen wir einen Abstecher nach Nürnberg und in die Nürnberger Kaiserkapelle. Nürnberg ist eine Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, die auch in diesen Zeiten besucht werden können, auf jeden Fall bei einer Stadtwanderung bestaunt werden können. Helmut Haberkamm berichtet in einer neu erzählten Sage über die geheimnisumwitterten Säulen der Kapelle.


1